19. November 2008, Brasilien

Hochzeitsreise nach Brasilien

Der Lateinamerikaspezialist Südamerika Line bietet eine neue Reise für einen unvergesslichen, romantischen Urlaub zu zweit. Die Reise ist eine Kombination aus pulsierenden Städten, einzigartiger Natur und ruhigen, einsamen Stränden. Dabei kann man gemeinsame Herausforderungen beim Trekking durch den atlantischen Regenwald meistern, einen unvergesslichen Blick über Rio bei Sonnenuntergang genießen und gemeinsam die angesagtesten Tänze Brasiliens erlernen.

Die 18-tägige Reise führt zunächst nach Rio de Janeiro, wo man unter anderem den Corcovado mit seiner weltbekannten Christus Statue besuchen, eine Trekkingtour zum Pico da Tijuca, dem höchsten Berg Rios, und einen unvergesslichen Paraglidingflug über Rio machen kann, bevor der Tag bei einem romantischen Kerzenscheindinner ausklingt. Von dort aus geht es entlang der Küste in das kleine Kolonialstädtchen Paratí. Hier steht eine private Bootstour zu den traumhaften Stränden und Buchten der Inseln vor der Küste auf dem Programm. Anschließend geht es weiter nach Foz do Iguazu, zu den größten Wasserfällen der Welt. Dort übernachtet man in einem Luxushotel inmitten des Nationalparks Iguazú. Außerdem besuchen die Gäste die Wasserfälle von argentinischer Seite, inklusive einer Bootstour bis direkt unter die Wasserfälle. Dann geht es weiter in den Nationalpark Chapada dos Guimarăs mit seinen zerklüfteten Canyons und faszinierenden Steinformationen und ins Pantanal, dem weltgrößten Sumpfgebiet. Im Pantanal mit seiner beeindruckenden Vogelwelt, seltenen Riesenottern und Kaimanen stehen eine Vielzahl von Ausflügen und Aktivitäten wie z. B. Jeeptouren, Wanderungen und eine Boots- oder Kanutour zur Auswahl. Anschließend führt die Reise nach Salvador da Bahiá, mit seiner schönen und bunten Altstadt. Hier werden die Reisenden unter anderem die Grundschritte des brasilianischen Nationaltanzes, der Samba, lernen. Den Abschluss bilden ruhige, erholsame Badetage auf der Halbinsel Marú mit endlosen, natur belassenen Sandstränden, Mangrovenwäldern und farbenfrohe Korallenriffen. (Arge Lateinamerika)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: