21. November 2008, Ferienregion Zugspitzland

Eröffnung der Skisaison auf der Zugspitze

An diesem Wochenende ist es soweit: Auf Deutschlands höchstem Berg startet am 23. November die Wintersaison 2008/2009. Heute und morgen erwarten die Betreiber der Bayerischen Zugspitzbahn Bergbahn AG auf knapp 3000 Metern jede Menge Neuschnee, so dass die Lifte am Sonntag in Betrieb genommen werden können.

Die Mitarbeiter der Bayerischen Zugspitzbahn Bergbahn AG (BZB) haben die notwendigen Vorbereitungen für den Start in die Wintersaison getroffen. „Bis jetzt hat es schon 20 cm Neuschnee gegeben und wir erwarten noch mehr. Wenn der Wind nicht alles wegbläst, werden die Bedingungen auf dem Zugspitzplatt so sein, dass wir am Sonntag den Skibetrieb aufnehmen können. Wir freuen uns, dass wir auch heuer wieder als Erste in Deutschland ganz offiziell den Winter einläuten dürfen“, so Eva-Maria Greimel, Pressesprecherin der BZB. Zur Feier des Tages spendiert die BZB am Sonntagmorgen im SonnAlpin Kaffee, heiße Schokolade und Gebäck.

Geöffnet werden die beiden Doppelschlepplifte Schneefernerkopf und Gletschersee, die Deutschlands höchstgelegenes Wintersportgebiet direkt am Zugspitzplatt erschließen. Das Restaurant SonnAlpin und der gläserne Gletschergarten laden zum gemütlichen Einkehrschwung ein. Je nach Schneelage laufen dann alle neun Bahnen und Lifte, die durchschnittlich 12.000 Gäste pro Stunde befördern können.

Auch dieses Jahr startet der Skibetrieb auf der Zugspitze bereits vor dem ersten großen Event der neuen Saison. Als erstes Veranstaltungs-Highlight sollte man sich das SchneeFEST am 29. und 30. November im Kalender markieren und vormerken. Unter dem Motto „Mit neuem Schwung in den Winter“ heißt die BZB gemeinsam mit dem Deutschen Skilehrerverband die kalte Jahreszeit dann ganz offiziell willkommen und spricht hier insbesondere die Generation 50plus an. Aber auch für die jüngeren Wintersportler ist vor beeindruckender Kulisse mit Aktions-Arenen, Skitests und Programm auf Deutschlands höchstem Berg gesorgt. (Bayerische Zugspitzbahn Bergbahn)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: