29. November 2008, Zypern

Zyperns Traditionsgetränke

Zypern hat nicht nur eine ausgezeichnete Küche zu bieten, auch die Getränke aus heimischer Produktion erfreuen den Gaumen. Brandy Sour ist ein beliebter Aperitif und bei der typisch zypriotischen „Méze“ darf Zivania als Digestif zwischen den kleinen Gerichten nicht fehlen.

Die lange Tradition der Weinproduktion Zyperns ist inzwischen weltweit ein Begriff. Dass auch qualitativ hochwertige Spirituosen auf der Insel hergestellt werden, gilt noch als Geheimtipp.

Dazu zählt zum einen der zypriotische Brandy, der im Vergleich zum französischen etwas leichter schmeckt. Sehr beliebt ist er bei den Ein­heimischen als Mixgetränk Brandy Sour, das auf die britische Kolonialzeit zurückgeht. Die Zubereitung ist ganz einfach: Einen Spritzer Angostura in ein großes Glas geben und mit gleichen Teilen Brandy und frischem Zitronensaft ergänzen. Dazu kommen Zucker und Eiswürfel, aufgefüllt wird mit Soda. Eine Zitronen- oder Orangenscheibe und ein Zweig Minze runden den Geschmack ab. Als Aperitif ebenfalls sehr geschätzt wird der einheimische Sherry.

Zivania, auch „Heiliges Wasser“ genannt, ist ein Tresterbrand. Er wird nicht nur industriell sondern auch in ländlichen Betrieben produziert – traditionell in großen Kupfergefäßen. Viele Inselbewohner sind überzeugt, dass Zivania auch für die äußere Anwendung geeignet ist: zum Beispiel bei Zahnschmerzen oder zum Einreiben bei Erkältungen. (Contact & Creation GmbH)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen

Themen: , ,





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: