9. Dezember 2008, Venetien

Hochwasser in Venedig

Anlässlich der Hochwassersituation der vergangenen Tage in Venedig und der damit verbundenen Medienberichterstattung wurde am vergangenen Dienstag in einem durch Venedigs Bürgermeister, Massimo Cacciari, einberufenen Gipfel gemeinsam mit den Einsatzkräften der Stadt eine Bestandsaufnahme der Situation durchgeführt:

Der Wasserstand in der Lagunenstadt hatte am vergangenen Montag, 1.12.2008, mittags einen Ausnahmewert von 156 Zentimetern über dem Meeresspiegel erreicht. Bereits nach wenigen Stunden zog sich das Hochwasser auf ein für Venedig normales Maß zurück.

Wie Einsatzleiter von Feuerwehr und Zivilschutz bekräftigten, bestand zu keiner Zeit eine Gefahr für die öffentliche Sicherheit. Auch hinsichtlich der möglichen Gefährdung der historischen Bausubstanz sowie des kulturellen Erbes der Stadt konnte Entwarnung gegeben werden.

So steht einem Besuch der Serenissima nichts mehr im Wege, und dass im Winter sicherheitshalber Gummistiefel ins Gepäck gehören, ist für eingefleischte Venedigkenner selbstverständlich.

Weitere Informationen zu Venedig im Internet unter: www.veneziaturismo.it. (ENIT)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: