6. Januar 2009, Tirol

Slalomelite beim Hahnenkamm Warm-Up-Nachtslalom

Die besten Slalomläufer der Welt nehmen bei diesem wohl am stärksten besetzten „normalen“ FIS-Rennen der Welt, die Gelegenheit für einen letzten Test unter Rennbedingungen vor dem Hahnenkamm-Slalom am Ganslernhang wahr.

Der 21. internationale FIS-Alpenrosen Torlauf geht am Donnerstag, 22. Jänner, auf der beleuchteten Nachtpiste im Westendorfer Ortszentrum in Szene. Obfrau Elisabeth Fuchs-Hain vom veranstaltenden Skiclub Westendorf erwartet wieder die besten Läufer der Welt beim Alpenrosenpokal: „Einige Teams haben auch schon wegen Trainingsmöglichkeiten angefragt.“ Vorläufig haben sich wieder eingefleischte „Westendorf-Fans“ wie der zweifache Alpenrosen-Sieger Kalle Palander (FIN), Jens Byggmark (SWE), Gini Marc (CH), Felix Neureuther und Alois Vogl (GER) sowie Jean Baptiste Grange (FRAN) angemeldet. Wie in den letzten Jahren ist auch wieder mit US-Star Bode Miller als Vorläufer zu rechnen.

Auch die österreichischen Asse sollten in Westendorf wieder mit von der Partie sein, und die letzte Trainingsmöglichkeit vor Kitzbühel nützen. Letzter österreichischer Sieger am Zieplhang war übrigens 1999 Mario Reiter. Es wäre also wieder höchste Zeit für einen Heimsieg!

Das Programm (Donnerstag 22. Januar ‘08):
– 18:00 Uhr: Start zum ersten Durchgang
– 20:30 Uhr: Start zum zweiten Durchgang
– anschließend Siegerehrung. (Presse Tirol)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: