12. Januar 2009, Ostbayern

Neuer Katalog: Familienurlaub in Ostbayern

Familienferien in Ostbayern sind phantastisch: Hier kann man Urlaub im Drachenland machen, den Osser-Riesen besuchen, auf Zwergerlhöfen Abenteuer erleben und überhaupt bärchenstarke Tage erleben. Abenteuerer erobern den „Bayerwaldkönig“ Arber, sausen auf den verschiedenen Sommerrodelbahnen talwärts oder blasen sich aus glühender Masse eine eigene Glaskugel. Im Nationalpark Bayerischer Wald kann man derweil Bären und viele andere wilde Tiere wie Luchs und Wölfe in ihrer natürlichen Umgebung beobachten. Aufregende Ferien versprechen Steinwelten aus Granit, Tropfsteinhöhlen, Grotten und alte Ritterburgen. Wer warmes Wasser zum Baden liebt, unternimmt eine Spritz-Tour in das Bayerische Golf- und Thermenland mit seinen Thermal- und Freizeitbädern. Bei einer Stadterkundungstour stößt man nicht nur auf viele schöne Plätze und spannende Museen, sondern auch auf Römerschätze, Zauber-Apotheken oder ein Luftmuseum. Die familienfreundlichen Gastgeber der Ferienregion sorgen dafür, dass sich die Urlauber obschon all der neuen Eindrücke wie zu Hause fühlen.

Wo sie zu finden sind – die Gastgeber und die Urlaubserlebnisse – verrät jetzt der neue Familienferien-Katalog des Tourismusverbandes Ostbayern. Auf 75 Seiten stellt er das Familienparadies mit all seinen Facetten und Ferienregionen vor. Als besondere Markenzeichen liegen die Kinderland-Betriebe mit ihren Qualitäts-Bärchen und die beliebten Baby- und Kinderbauernhöfe ganz vorne. Kurz und prägnant wirft das Journal einen Blick auf die vier ostbayerischen Ferienregionen Bayerischer Wald, Oberpfälzer Wald, Bayerischer Jura und Bayerisches Golf- und Thermenland sowie ihre Perlen, die acht Städte Weiden i.d.OPf., Amberg, Neumarkt i.d.OPf., Regensburg, Straubing, Deggendorf, Landshut und Passau. Und dann geht’s mitten hinein ins ostbayerische Ferienvergnügen – die „bärenstarken“ Gastgeber stellen sich und ihre schönsten Angebote vor und verraten die aufregendsten Ausflugsziele und Freizeiteinrichtungen in ihrer Umgebung.

Von der kleinen, gemütlichen Pension bis zum großen Ferienpark, vom Reiterhof bis zum Feriendorf mit Naturcamp ist dabei alles geboten, was Familienurlaubern Freude macht. Eltern, die bei allem Familiensinn auch etwas Zeit zu zweit verbringen wollen, können die Verantwortung für ihre Kleinen vielerorts getrost einmal in die Hände qualifizierten Personals legen. Betriebe wie das FamilienRomantikRessort S’Landhaus in Schönberg (www.familienromantik.de) oder das Baby & Kinder Bio-Resort Ulrichshof in Rimbach bei Bad Kötzting (www.ulrichshof.com) bieten eine tägliche Kinderbetreuung mit Ausflügen in die Natur, Ponyreiten, Poolparty oder gemeinsamen Erlebnissen auf dem Abenteuerspielplatz an. Derweil lassen es sich die Erwachsenen im Wellness- und Beauty-Bereich gut gehen oder genießen die Auszeit in der wunderbaren Natur. Eine Woche S’Landhaus-Urlaub für zwei Erwachsene und zwei Kinder inklusive Halbpension gibt es bereits ab 699 Euro. Im Ulrichshof genießt die vierköpfige Familie einen achttägigen Urlaub samt Vollpension ab 1.120 Euro.

Kindgerecht und erlebnisreich sind auch die sechs Zwergerlhöfe im Deggendorfer Land (www.baby-bauernhoefe.com) und ihr Pendant im Landkreis Tirschenreuth, dem Land der 1.000 Teiche im Oberpfälzer Wald (www.zwergerlbauernhoefe.de). Von der kompletten Babyausstattung bis zur kleinkindgerechten Wohnungseinrichtung ist alles vorhanden. Die Höfe sind ein einziger Abenteuerspielplatz: Hier können sich die Kinder richtig austoben, Pferde, Schweine, Hühner und Katzen streicheln und füttern, dabei helfen, den Stall auszumisten oder die Kühe zu melken. Außerdem stehen spannende Aktivitäten für die ganze Familie auf dem Programm. Es werden lustige Treckerfahrten oder Nachtwanderungen unternommen, Stockbrote am Lagerfeuer gebacken oder Spielenachmittage veranstaltet.

Das passende Feriendomizil gibt es auch für Mädchen und Buben, die Pferde über alles lieben. Zum Beispiel im Hotel-Reiterhof Schober im Urlaubsland Straubing-Bogen (www.reiterhof-schober.de) sind sie auch ohne Eltern bestens aufgehoben. Neben täglichen Reitstunden winken Fußballturniere, Radtouren oder Grillabende. Auf das richtige Pferd setzen hier aber auch die Eltern: Sieben Übernachtungen mit Frühstück gibt es für sie und zwei Kinder ab 790 Euro.

Mit Bären statt Pferden wuchert die Bärenregion am Nationalpark Bayerischer Wald: In ihrem Programm „Bärentage im Bärenland“ setzen die beiden Nationalpark-Orte Grafenau und Neuschönau das Thema rund um Meister Petz in einer bunten Veranstaltungsreihe spannend um. Aufgrund ihrer kreativen Erlebnisangebote von den Zirkuswochen bis zum Kinderbärchenfest wurde die Bärenregion mit dem Bayerischen Innovationspreis ausgezeichnet. Mehr Informationen unter www.daistderbaerlos.de.
Tierisch geht es allerdings auch im Naturpark Oberer Bayerischer Wald zu. Bei der „Nacht der Vampire“ werden Nachtschwärmer in die Welt der heimischen Fledermäuse entführt. Die Natur mit allen Sinnen entdecken sie „Unterwegs im Ameisendschungel“ oder bei einem „Besuch bei Quax, dem Frosch“ (www.naturpark-obw.de).

Der neue Katalog „Familienferien 2009 in Ostbayern“, ist erhältlich beim Tourismusverband Ostbayern, Luitpoldstraße 20, 93047 Regensburg, Tel. 0941/58539-0 oder unter der kostenlosen Info-Nummer 0800/1212111, Fax 0941/58539-39, info@ostbayern-tourismus.de, www.ostbayern-tourismus.de.(Tourismsverband Ostbayern)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: