Wieder Nachtzug von Schweiz nach Binz auf Rügen

Von Zürich über Züssow an die Küste – nach einem Jahr Pause können die Schweizer in der Hauptsaison wieder per Nachtzug zum Urlaub an die Ostsee reisen. Die City Night Line-Verbindung „Sirius“ führt zwischen dem 3. Juli und dem 29. August 2009 direkt bis nach Binz auf der Insel Rügen mit zwei Halten: auf dem Umsteigebahnhof Züssow nahe Usedom und in der Hansestadt Stralsund.

Der Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern begrüßt die Neuauflage der Nachtzugverbindung aus der Schweiz: „Mit dem neuen Nachtzug setzt die Bahn auf die Zukunft – und die liegt neben den Verbindungen zwischen Metropolen auch in attraktiven Reisemöglichkeiten in die stärksten deutschen Urlaubsgebiete“, sagte Verbandsgeschäftsführer Bernd Fischer. Nach der in diesem Jahr ebenfalls neuen Saisonfluglinie der Fluggesellschaft OLT zwischen Zürich und Heringsdorf auf der Insel Usedom gebe es für die Schweizer nunmehr zwei weitere Alternativen zur Anreise mit dem Auto.

Fischer dankte in diesem Zusammenhang dem Schweizer Bahnreiseveranstalter Railtour Suisse, der durch außerordentliche Fürsprache wesentlich zur Neuauflage der Zugverbindung beigetragen habe: „Wir haben in Railtour Suisse einen seit Jahren verlässlichen Partner, der für den Erfolg Mecklenburg-Vorpommerns auf dem Schweizer Markt mitverantwortlich ist.“ Railtour Suisse bietet eine Reihe von Pauschalreisen an die Ostsee mit An- und Rückreise im „Sirius“ an. Der Zug verkehrt freitags um 19.44 Uhr ab Zürich und 21.07 Uhr ab Basel mit Ankunft im Ostseebad Binz am Morgen des Folgetages. Die Rückfahrt erfolgt jeweils am Samstag Abend. Nach Angaben der Bahn führt der „Sirius“ Schlafwagen mit Economy- und Deluxe-Abteilen, Liege- und Ruhesesselwagen. Er verfügt zudem über 20 Plätze für Fahrräder und einen Speisewagen.

Derzeit bewirbt der Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern das Urlaubsland und die neuen Anreisemöglichkeiten auf der Ferienmesse in Bern. Ende des Monats steht ein Auftritt auf der Reisemesse FESPO in Zürich an. Im Zuge der Messe in Zürich wird der Tourismusverband gemeinsam mit dem Flughafen Rostock-Laage Sondierungsgespräche über die Möglichkeit einer Flugverbindung zwischen Zürich und der Hansestadt führen.

Nach aktuellen Auskünften einiger Schweizer Reiseveranstalter ist das Interesse an Urlaubsangeboten in Mecklenburg-Vorpommen gegenüber dem Jahr 2008 noch ein wenig weiter angestiegen. 2008 hatte es trotz des Wegfalls der Nachtzugverbindungen erstmals mehr als 100.000 Übernachtungen Schweizer Gäste gegeben. Schon bis Oktober vergangenen Jahres waren 95.000 Übernachtungen von Schweizern gezählt worden und damit so viele wie im gesamten Jahr 2007. (Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: