27. Januar 2009, St. Moritz

Cartier Polo Cup und Gourmet Festival in St. Moritz

Der St. Moritzersee verwandelt sich in den nächsten Tagen in eine Bühne für extravagante Top Events. Der Cartier Polo Weltcup, das Gourmet Festival, das White Turf, das Art on Ice, und das Cricket on Ice – eine so hohe Dichte an Veranstaltungen mit internationaler Ausstrahlung ist ausser in Engadin St. Moritz wohl in kaum einer anderen Alpendestination zu finden.

Den Auftakt der Veranstaltungen mit internationaler Ausstrahlung auf dem zugefrorenen St. Moritzersee bildet der Cartier Polo Weltcup vom 29. Januar bis 1. Februar, dessen Austragung sich heuer zum 25. Mal jährt. Der Cartier Polo Weltcup hat sich als das weltweit prestigeträchtigste Polo Turnier auf Schnee etabliert und ist eines der einzigen „high-goal“ Turniere in Zentraleuropa. Auch bekannt als Sport der Könige ist Polo der älteste Mannschaftssport der Welt.

Vom 2. bis 5. Februar ist der gefrorene See die Bühne für einige der besten Köche der Welt. Gastköche der Festivalwoche sind unter anderem Thierry Blouet aus Mexiko, Armin Röttele aus Deutschland und Arnaud Lallement aus Frankreich. Die Schweiz vertreten wird Ivo Adam. Das St. Moritz Gourmet Festival bietet den Gästen exzellente kulinarische Erlebnisse, findet bereits zum 16. Mal statt und ist zu einer festen Grösse im St. Moritzer Eventkalender geworden.

„Very british“ geht es vom 5. bis 7. Februar auf dem Eis zu. Seit 1988 findet in St. Moritz das wohl ungewöhnlichste Cricketspiel der Welt statt – das Cricket on Ice. Was im Winter 1988 noch eine Idee von „verrückten“ Engländern und Schülern des Lyceum Alpinum Zuoz war, hat sich über die Jahre hinweg fest etabliert.

Die White Turf-Rennen an den ersten drei Sonntagen im Februar bilden ein wahres Fest der Sinne und einen weiteren gesellschaftlichen Höhepunkt der Saison. Prestige und Tradition umrahmen das internationale Pferdesport-Event seit 1907. Trommelnde Hufe der stiebenden Rennpferde an den spannenden Galopp- und Trabrennen sind ein exquisites Erlebnis. Einzigartig zu beobachten sind zudem die Männer und Amazonen auf Skiern hinter den unberittenen Vollblütern am einzigen Skikjöring-Rennen der Welt.

Eine expressive Kombination von Musik und Eislaufkunst unter dem Engadiner Sternenhimmel bietet das Art on Ice St. Moritz. Am 13. Februar sorgen internationale Eislaufgrössen wie Stéphane Lambiel, Sarah Meier, Fiona Gabrielle Zaldua und Dmitry Sukhanov oder Naomi Lang und Peter Tchernyshev für Emotionen. Sie zeigen Eislaufkunst der Weltklasse zu den Klängen des „Voices – The Allstar Project“ feat. Paul Young, Katrina und Nick van Eede (Cutting Crew) & Band. (alavia gmbh)

Sie möchten mehr über St. Moritz erfahren? Dann schauen Sie doch einfach einmal in unseren Reiseguide, in dem wir viele weitere Informationen zu St. Moritz zusammengestellt haben: St. Moritz.



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: