12. Februar 2009, Brandenburg

Spannendes Projekt mit Stabschrecken für Schulen

Mit dem Projekt „Stabschrecken in der Schule“ stellt die Biosphäre Potsdam interessierten Schulklassen insgesamt 3 Terrarien mit Stabschrecken für einige Wochen zur Verfügung. Bis zum Beginn der Osterferien können sich Schulklassen dafür bewerben, die Stabschrecken in Pflege zu nehmen und ausgiebig zu studieren. Das Projekt richtet sich an die Klassenstufen 1 bis 6 und soll den Biologie- oder Sachkunde-Unterricht bereichern. Die Schüler lernen den verantwortlichen Umgang mit den Tieren kennen und Lehrer erhalten die Möglichkeit, das Thema Insekten am Beispiel der Stabschrecken im Klassenzimmer und mit lebenden Tieren zu vermitteln.

Die drei Terrarien enthalten fünf bis zehn Stabschrecken (Baculum extradentatum) in verschiedenen Größen und Alter. Die Klasse erhält eine ausführlich ausgearbeitete Pflegeanleitung und bei der Übergabe des Terrariums eine Einweisung durch erfahrene Mitarbeiter der Biosphäre Potsdam. Eine Unterrichtsstunde zur Pflege, Haltung und Biologie der Stabschrecken wird durch Personal der Biosphäre übernommen.

Zeitrahmen für das Projekt sind jeweils vier bis acht Wochen zwischen den Oster- und Sommerferien. Die Gewinner werden zum Ende der Osterferien bekannt gegeben. Der Bewerbung der Schulklassen sollte eine Begründung beigefügt werden, warum sich die Schüler den Umzug der Stabschrecken in ihr Klassenzimmer wünschen und sie kann mit gemalten Bildern oder Basteleien ausgestaltet werden. Über die Vergabe der Terrarien wird im Laufe der Osterferien entschieden.



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: