7. März 2009, Brandenburg

Ausstellung „Mein Name ist Frau“

Die Fotografin Ursula Swoboda hat mit dem Blick der Frau für Frauen Schwächen und Stärken der Frauen mit der Kamera in Porträts ausgedrückt. Sie zeigt in ihrer Ausstellung vom 07. März bis zum 10. April 2009 in Potsdam / Altes Rathaus – Potsdam Forum Fotografien vieler Frauen, die sich auf wundersame Weise zur Biografie der Frau schlechthin zusammenfügen. Der Künstlerin gelingt es mit ihren Aufnahmen, die Wirklichkeit nicht nur als Geschehnis zu erzählen. Ohne dekorativ sein zu wollen, sind Ursula Swobodas Fotografien von tiefer und ergreifender Schönheit.

Eine Frau, die Frauen fotografiert und dabei deren Würde und das Bewusstsein, als Frau zu leben, in den Mittelpunkt stellt. Eine Ausstellung in Zusammenarbeit mit der Brandenburgischen Gesellschaft der Freunde Italiens „IL Ponte“ e.V. und mit freundlicher Unterstützung der Rosa-Luxemburg-Stiftung Brandenburg.

Infostelle/Buchung: Altes Rathaus – Potsdam Forum, Susanne Städler
Am Alten Markt 9, 14467 Potsdam, Tel.: 0331/ 289 6338, E-Mail: altes-rathaus@rathaus.potsdam.de, Internet: www.altesrathauspotsdam.de. (TMB)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: