12. März 2009, Bayerischer Wald

Palmritt im Bayrischen Wald

Jesus ritt damals auf einem Esel in Jerusalem ein und wurde von den Menschen dort mit Palmwedeln begrüßt. Doch der Bayerische Wald ist nicht Israel; statt auf einen Esel setzen die Gläubigen hier deshalb aufs Pferd, wenn sie jedes Jahr am Palmsonntag – dem Sonntag vor Ostern – des geschichtsträchtigen Ereignisses vor mehr als 2000 Jahren gedenken. Wie seit vielen Jahren veranstaltet der Stammtisch der „Rosserer“ auch am 5. April 2009 einen Palmritt. Von Schönberg aus bewegt sich die Reiterprozession ab 14 Uhr über die Dörfer Frohnreuth, Lueg und Panhof bis zum Taufkirchlein St. Johannes in Kirchberg.

Dort erhalten Ross und Reiter den kirchlichen Segen und ein Erinnerungsband. Verköstigt werden Teilnehmer und Zuschauer von der Freiwilligen Feuerwehr Kirchberg. Lust auf einen längeren Aufenthalt in und um Schönberg machen auch andere Osterbräuche – z.B. das Ostereierwettpecken im nah gelegenen Lalling. Informationen: Touristikbüro Schönberg, Marktplatz 16, 94513 Schönberg, Tel. 08554/9604-41, Fax 08554/9604-44, touristik@markt-schoenberg.de, www.schoenberg-bayerwald.de. (Tourismusverband Ostbayern e.V.)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen

Themen: ,





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: