13. März 2009, Norwegian Cruise Line

Neues NCL Kreuzfahrtenprogramm 2010/11

Die Kreuzfahrtreederei NCL veröffentlicht heute ihre Programmvorschau für die Saison 2010/11. Im Fokus steht das ganzjährige, nochmals ausgebaute Europaangebot mit einem besonderen Highlight: Ab April 2010 bietet NCL erstmals Kreuzfahrten ab Venedig in Richtung östliches Mittelmeer und griechische Inseln an.

In europäischen Gewässern wird die Reederei auch in der Saison 2010/11 wieder mit drei ihrer modernsten Freestyle Cruising Resorts unterwegs sein. So kehren die Norwegian Gem und die Norwegian Jewel für die Sommer- und Herbstsaison 2010 nach Europa zurück. Sie kreuzen gemeinsam mit der ganzjährig bis zum Frühjahr 2011 in Europa stationierten Norwegian Jade zwischen Ostsee und Mittelmeer.

Darüber hinaus findet sich im neuen Programm die gewohnt vielfältige Auswahl an Kreuzfahrten weltweit – von der Karibik, den Bahamas und Hawaii über Alaska, Kanada & Neuengland bis hin zum Panamakanal und der Mexikanischen Riviera. Höhepunkte sind dabei die Karibikrouten des neuen Kreuzfahrt-Resorts Norwegian Epic, das ab Sommer 2010 von Miami aus in See stechen wird.

In Alaska sind in der kommenden Saison erneut drei NCL Freestyle Cruising Resorts in der Inside Passage im Einsatz. Dabei passiert die Norwegian Sun auf gleich zwei neuen Routen die Naturkulissen des Hubbard Gletschers und des College Fjords. An- und Abfahrtshäfen sind dabei Vancouver und Whittier (Alaska). Des Weiteren baut NCL das Angebot mit attraktiven Kombikreuzfahrten in Europa, der Karibik und Neuengland weiter aus.

Auf allen Routen des neuen Programms bietet NCL wieder ihren deutschsprachigen Gästeservice an. In Europa umfasst dieser zusätzliche Leistungen wie mehrere deutschsprachige Landausflüge je Anlaufhafen.


Übersicht und Neuerungen des Kreuzfahrtprogramms 2010/11 im Detail

Europa: Mittelmeer und Ostsee

Die Norwegian Gem (Baujahr 2007) lichtet ab dem 24. April 2010 den Anker im neuen Heimathafen Venedig und kreuzt im wöchentlichen Wechsel auf Sieben-Nächte-Routen im östlichen Mittelmeer und in Richtung griechische Inseln. Im östlichen Mittelmeer werden die Hafenstädte Dubrovnik, Piräus (Athen), Izmir (Ephesus) und Nafplion angefahren. Zu den angelaufenen Häfen der Route „Venedig & Die Griechischen Inseln“ zählen neben Split die Inseln Korfu, Santorin und Mykonos sowie die kretische Hauptstadt Heraklion. Die beiden Sieben-Nächte-Kreuzfahrten sind ab 699 Euro pro Person buchbar. Um das Mittelmeererlebnis noch zu intensivieren, besteht die Möglichkeit, die beiden Routen zu einer 14-Nächte-Kreuzfahrt zu verbinden. Somit können Buchende, die clever kombinieren, bereits ab 1.299 Euro pro Person reisen.

Von April 2010 bis März 2011 ist die Norwegian Jade (Baujahr 2006) auch in der nächsten Saison wieder in mediterranen Gewässern im Einsatz. Zwischen April und November startet die Sieben-Nächte-Kreuzfahrt „Barcelona & Das Westliche Mittelmeer“ jeweils sonntags in der katalanischen Hauptstadt und führt Passagiere ab 599 Euro pro Person auf insgesamt 31 Abfahrten nach Livorno (Florenz und Pisa), Civitavecchia (Rom), Neapel sowie in die Inselhauptstadt Palma de Mallorca. Erstmalig wird auf dieser Route auch das Fürstentum Monaco (Monte Carlo) angelaufen.

Ab dem 21. November 2010 ändert die Norwegian Jade ihren Kurs und sticht ab/bis Barcelona im wöchentlichen Wechsel auf ihren Winterkreuzfahrten in Richtung östliches Mittelmeer und in Richtung Kanarische Inseln und Marokko in See. Die Neun-Nächte-Route „Kanarische Inseln & Marokko“ ist ab 749 Euro pro Person buchbar, die Zwölf-Nächte-Kreuzfahrt „Barcelona & Das Östliche Mittelmeer“ ist bereits ab 949 Euro pro Person verfügbar. Wer sparen möchte, verbindet die Routen zu einer 21-Nächte-Kombi-Kreuzfahrt und kann bereits ab 1.529 Euro pro Person in See stechen.

Das englische Dover ist ab dem 29. April 2010 erneut Heimathafen der Norwegian Jewel (Baujahr 2005). Die Zwölf-Nächte-Kreuzfahrt „Hauptstädte der Ostsee“ führt über Kopenhagen und Warnemünde entlang der skandinavischen und baltischen Metropolen Tallin, St. Petersburg, Helsinki und Stockholm. Insgesamt sind im Zeitraum April bis August 2010 elf Abfahrten zu den Kapitalen der Ostsee geplant. Buchende gehen dabei ab 1.149 Euro pro Person an Bord.

Karibik & Bahamas

Insgesamt acht Schiffe, 13 Routen und vier verschiedene Abfahrtshäfen – so präsentiert sich das umfangreiche Karibik- und Bahamasprogramm der Reederei für die Saison 2010/11. Fünf-Nächte-Kreuzfahrten sind dabei bereits ab 369,- Euro pro Person buchbar.

Wichtigster Abfahrtshafen in Richtung Karibik ist nach wie vor Miami. Von der Metropole Floridas aus kreuzen von April 2010 bis März 2011 bis zu vier Freestyle Cruising Resorts (Norwegian Epic, Norwegian Pearl, Norwegian Dawn und Norwegian Sky) auf Drei-, Vier-, Fünf-, Sieben- und Neun-Nächte-Routen in die westliche, südliche und östliche Karibik sowie auf die Bahamas.

Ab der Sommersaison 2010 ist Miami Heimathafen der neuen Norwegian Epic, die ganzjährig in der Karibik unterwegs sein wird. Auf abwechselnden Sieben-Nächte-Routen in der westlichen und östlichen Karibik wird das größte und modernste Mitglied der NCL Flotte mit Platz für 4.200 Gäste die Häfen Costa Maya (Mexiko), Roatán (Honduras) und Cozumel (Mexiko) beziehungsweise Philipsburg (St. Maarten), St. Thomas (Virgin Islands) und Nassau (Bahamas) ansteuern.

„New York, New York“ heißt es im Winter 2010/11 für die Norwegian Jewel. Ebenso wie die Norwegian Gem kreuzt das 2.376 Passagiere fassende Schiff ab dem Big Apple auf Zehn-Nächte-Routen ab 899 Euro pro Person in die östliche Karibik. Zudem bieten die beiden Flottenmitglieder Sieben-Nächte-Routen in Richtung Florida und Bahamas. Auf diesen Kreuzfahrten reisen Passagiere bereits ab 599 Euro pro Person.

Neu im Programm sind 2010/11 zwei Routen der Norwegian Sun, die ab 499 Euro pro Person buchbar sind. Dabei sticht das Kreuzfahrt-Resort erstmals ab dem neuen Abfahrthafen Port Canaveral (Orlando) abwechselnd auf Sieben-Nächte-Routen in die östliche und westliche Karibik in See. Auch diese beiden Routen lassen sich ideal zu einer 14-Nächte-Kreuzfahrt kombinieren, die ab 929 Euro pro Person buchbar ist.

Hawaii

Die Pride of America sticht von Mai 2010 bis einschließlich April 2011 weiterhin ganzjährig jeweils samstags ab/bis Honolulu (Oahu) in See. Die Sieben-Nächte-Route führt durch die hawaiianische Inselwelt mit Stopps auf allen vier Hauptinseln. Die Kreuzfahrten sind ab 1.099 Euro pro Person verfügbar.

Mexikanische Riviera & Panamakanal

Gleich drei Kreuzfahrt-Resorts (Norwegian Sun, Norwegian Pearl und Norwegian Star) sind in der kommenden Saison entlang der Pazifikküste mit Kurs auf Mexiko unterwegs. So sticht die Norwegian Star von Los Angeles aus auf Sieben-Nächte-Routen in Richtung mexikanische Riviera in See. Dabei passiert sie Cabo San Lucas, Mazatlán und Puerto Vallarta. Diese Route ist ab 499 Euro pro Person buchbar.

Neben der Norwegian Pearl, die die wohl weltweit bekannteste Wasserstraße von Miami nach Los Angeles beziehungsweise in umgekehrter Richtung durchquert, ist von November 2010 bis Januar 2011 zusätzlich die Norwegian Star auf vier 14-Nächte-Routen zwischen Miami und Los Angeles im Panamakanal unterwegs. Buchende gehen hier bereits ab 1.099 Euro pro Person an Bord.

Darüber hinaus heißt es für NCL Bucher „Faszination Panamakanal“ für 16 Nächte auf der Norwegian Sun. Schon ab 1.299 Euro sticht das Kreuzfahrtresort ab Los Angeles bis Port Canaveral (Orlando) in See. Auch sie läuft auf ihrer Route zusätzliche Häfen wie Acapulco (Mexiko) und Cartagena (Kolumbien) an.

Alaska, Kanada & Neuengland

Ein weiteres Highlight des neuen Programms sind die Sieben-Nächte-Alaska-Kreuzfahrten der Norwegian Sun „Alaska & Der Hubbard Gletscher“ sowie „Alaska & Der College Fjord“. Vom 2. Mai bis 12. September 2010 startet das Freestyle Cruising Resort im wöchentlichen Wechsel von der kanadischen Westküsten-metropole Vancouver aus in Richtung Norden nach Whittier (Alaska) und anschließend von Whittier gen Süden zurück nach Vancouver. Neue Anlaufhäfen sind unter anderem Icy Strait Point und Sitka (Alaska).

Die Kreuzfahrt-Resorts Norwegian Pearl und Norwegian Star kreuzen 2010/11 weiterhin von Seattle aus auf Sieben-Nächte-Routen entlang der kanadischen Westküste nach Alaska. Die Routen beinhalten Stopps in Ketchikan, Juneau und Skagway sowie in Victoria beziehungsweise Prince Rupert (Kanada) und Highlights wie Glacier Bay oder den Sawyer Gletscher.

Ab/bis New York kommen zum Indian Summer zwei Freestyle Cruising Schiffe in Richtung Neuengland und Kanada zum Einsatz: Die Norwegian Dawn läuft auf ihren Sieben-Nächte-Kreuzfahrten ab 699 Euro pro Person unter anderem Boston, Bar Harbor und Halifax an, während die Norwegian Jewel auf ihren Zehn-Nächte-Kreuzfahrten in Newport sowie in den kanadischen Häfen Halifax, Québec City, Charlottetown und Sydney stoppt. Auf dieser Route reisen Passagiere bereits ab 929 Euro pro Person.

An vier Terminen im September und Oktober 2010 ist die Norwegian Spirit zwischen Boston und Québec auf Sieben-Nächte-Kreuzfahrten unterwegs. Kanada-Fans wählen zwischen den beiden Routen „Kanadas Highlights“ und „Kanada & Der Saguenay Fjord“, die jeweils ab 699 Euro pro Person buchbar sind oder zu einer 14-Nächte-Kreuzfahrt ab 1.199 Euro kombiniert werden können. (ncl)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: