15. März 2009, Marriott

JW Marriott Hotels & Resorts feiert Jubiläum

Die Marke JW Marriott Hotels & Resorts kündigt heute – pünktlich zum 25jährigen Bestehen der Produktlinie – drei weitere Hotels in den nächsten zwei Jah­ren an. Dazu zählt das JW Marriott Hotel Cuzso in Peru (Eröffnung 2010 mit 150 Zim­mern), das JW Marriott Hotel Tripoli in Libyen (2011, 370 Zimmer) und das JW Marriott Coco Beach Resort & Spa in Puerto Rico (ebenfalls 2011, 371 Zimmer). Mit diesen drei Häusern will Marriott International die Marke JW Marriott bis 2013 auf insgesamt 68 An­lagen in 26 Ländern der Welt ausbauen.

„Selbst angesichts des derzeit schwierigen ökonomischen und finanziellen Umfelds stehen die neuen Hotels für die Attraktivität der Marke JW Marriott unter den Hotelentwicklern,“ erläu­tert Ed Fuller, President & Managing Direktor von Marriott International. „JW Marriott hat sich mit seinem umfassendem Service, den detailverliebten An­nehmlichkeiten und gemütlichem Ambiente als moderne Luxusmarke etabliert. Diese Attribute ermöglichen unseren Gästen ihre selbst gesteckten Ziele und Erwartungen zu erfüllen, egal ob auf Geschäfts- oder Ur­laubsreisen.“

JW Marriott wurde aktuell vom BusinessWeek Magazin– als Ergebnis einer Umfrage – zu einem der Top 25 Marken gewählt, die am kundenorientiertesten arbeiten. Unter den 25 berücksichtigten wurden dabei nur drei Hotel-Marken ausgezeichnet. Darüber hinaus hatte der jüngste JD Powers Report JW Marriott mit zu den drei weltbesten Luxusmarken ge­zählt.

Zukünftig werden JW Marriott Hotels vorrangig in solchen Destinationen entstehen, in den Reisende einen besonders vorausschauenden und umfassenden Service erwarten – in Großstädten, in wachsenden Luxusmärkten sowie etablierten Ferienzielen. Dazu zählen Zielgebiete wie Kasachstan, Kolumbien, Indien, China oder auch Vietnam.

Die drei aktuell angekündigten Hotels sind:
Das JW Marriott Hotel Cuzco in Peru wird 150 Zimmer anbieten. Eigentümer ist die Inversiones La Rioja, S.A. Das Hotel liegt an der Kreuzung der San Agustin und Ruinas Street im Herzen von Cuzcos kolonialer Altstadt, direkt auf der Stelle des früheren Klosters von San Agustin.

Das JW Marriott Hotel Tripoli in Libyen mit 370 Zimmern ist in Besitz von Dae­woo Tripoli Investment and Development Co., ein Joint Venture zwischen Daewoo Engineering and Construction und Oyia Co.. Das Haus wird durch seine 36 Stock­werke sicher zu einem Wahrzeichen der Stadt werden. Innovativ ausgestattet und inmitten des neuen Geschäftsviertel im Norden Tripolis liegend, der Blick auf das Mittelmeer inklusive.

In Puerto Rico entsteht das JW Marriott Coco Beach Resort & Spa mit 371 Zim­mern. Eigentümer des Ferienhotels ist die Redwood Capital Advisors and Coco Beach LLC, ein Joint Venture of Empresas Diaz und Janna Hospitality. Das Resort liegt direkt am Meer, etwa 25 Kilometer östlich von San Juan‘s Luis Munoz Marin International Airport. Geplant sind ein modernes, großzügiges Spa und Fitness Zentrum sowie ein von Tom Kite gestalteter 36-Loch-Championship-Golfplatz .

JW Marriott Hotels spiegeln die lokale Kultur wieder und sind darauf spezialisiert, dass Wohl­befinden der Gäste durch moderne Fitness Centren, ausgezeichnete Spa-Angebote sowie fantasievolle Küche zu fördern. Der Service ist elegant, aber nicht zu formell, so dass sich die Gäste in einer luxuriösen Atmosphäre vertraut und behaglich fühlen können.

Das erste JW Marriott Hotel eröffnete im Februar 1984 in Washington, D.C. als eine Hommage an den Gründer des Unternehmens JW Marriott Sr. Auf den anderen Erdteilen haben folgende Hotels dieser Marke als erstes eröffnet:

· Asien: JW Marriott Hotel Hongkong (1989)
· Europa: JW Marriott Hotel Bukarest (1993)
· Mittlerer Osten: JW Marriott Hotel Dubai (1993)
· Lateinamerika: JW Marriott Hotel Mexiko City (1996)
(C&C Contact & Creation GmbH)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: