25. März 2009, Irland

Händel-Festival in Dublin

Dublin feiert den deutschen Komponisten zum Jubiläum mit starken Aufführungen. Die gute Beziehung zwischen dem Meister der Oratorien und dem Dubliner Kulturbetrieb zeigte sich am 13. April 1742, als die Uraufführung des „Messias“ in Dublins Fishamble Street Music Hall von stehenden Ovationen begleitet wurde. Deshalb startet das Händel-Festival (13. bis 19. April) wie jedes Jahr mit der beliebten Aufführung „Messiah on the Street“. Inzwischen zieht diese Open Air-Aufführung der Dubliner Lady’s Choral Society Hunderte von Schaulustigen und Mitsängern an. Sie findet natürlich im Temple Bar Viertel am Originalschauplatz der Uraufführung vor der Konzerthalle statt. Getragen wird das diesjährige Festival im Zeichen des 250. Todestages des Komponisten aber auch von hochkarätigen Konzerten in der Christ Church Cathedral und der National Concert Hall. Auch heitere Aspekte dürfen nicht fehlen. Ein Comicprogramm des Temple Bar Cultural Trust nennt sich „Handel with Care“ und es finden freie Konzerte, Diskussionen und Touren zu Händelthemen statt, die auch mit einem zwinkernden Auge genossen werden können.

Info unter: www.templebar.ie. (Irland)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: