28. März 2009, Sauerland

Radsport-Camp in Winterberg

Beim Radsport-Camp mit Marcel Wüst und Olaf Ludwig vom 11. bis 14. Juni können Rennradler kräftig in die Pedale treten und wertvolle Kniffe und Tricks mit nach Hause zu nehmen. Die ehemaligen Weltklassesprinter Marcel Wüst und Olaf Ludwig geben ambitionierten Bikern tatkräftige Schützenhilfe. Die beiden Asse verpassen den Camp-Teilnehmern in Winterberg einen Feinschliff.

Die Ferienwelt Winterberg ist ein Eins-A-Rennrad-Revier, darum machte im vergangenen Jahr auch die Deutschland Tour dort Station. Schmale, wenig befahrene Straßen winden sich bergauf und bergab. Von Wiesen und Wäldern umgebene Strecken geben sie immer wieder spektakuläre Aussichtspunkte preis. In dieser landschaftlich äußerst reizvollen Kulisse verbessern die Camp-Teilnehmer Kondition und Fahrtechnik. Bei gemeinsamen Trainingsfahrten mit den Profis und diversen Seminare sowie Workshops können sowohl Anfängern als auch geübtere Rennradlern ihre Kenntnisse erweitern. Im Vordergrund stehen dabei Sport und Spaß.

Der ehemalige Radprofi und Weltklassesprinter Marcel Wüst ist ein ganz Großer seiner Zunft. Zweimal hat er die Tour de France, viermal Giro d`Italia und sechs Spanienrundfahrten absolviert. 14 Etappensiege bei diesen Rennen und 110 Siege als Radprofi sprechen für seine Klasse. Der TV-Radsportexperte ist auch Referent für Wirtschaftsunternehmen sowie freier Journalist und Autor. 2004 erschien seine Autobiografie „Sprinterjahre“.

Sein Kollege Olaf Ludwig ist Olympiasieger und Weltmeister sowie mehrfacher Etappensieger bei der berühmten Tour de France und Gewinner des grünen Trikots. Heute fungiert er als Pressesprecher des Teams Telekom und als Managers des T-Mobile-Teams.

Interessierte können die Teilnahme am Radsport-Camp für 599 Euro pro Person buchen. Das eigene Rennrad, Pedalsystem, Schuhe und Helm müssen sie mitbringen. Buchungen über Tourist-Information Winterberg, Tel. 02981/9250-0. (Winterberg)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: