31. März 2009, Mecklenburg-Vorpommern

Bundespräsident Horst Köhler unterstützt Waldaktie

Erneute Auszeichnung für die Waldaktie: Das gemeinsame Projekt des Tourismusverbandes und des Umweltministeriums Mecklenburg-Vorpommern wurde am 31. März 2009 vom Bundespräsidenten geehrt. Beim Jahresempfang der Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ erhielten sieben der 365 Orte im „Land der Ideen“ die Chance, sich auf der Bühne im Beisein von Schirmherr Horst Köhler vorzustellen. Für die Kategorie Umwelt war die Waldaktie ausgewählt worden. Dazu Sylvia Bretschneider, Präsidentin des Tourismusverbandes: „Die Waldaktie wird weiter hoch gehandelt. Es ist sehr erfreulich, dass dieses sinnvolle Umweltbildungsprojekt so viel Zuspruch erntet und damit auch den guten Ruf des Natururlaubslandes unterstützt.“

„Die Waldaktie ist ein Beleg dafür, dass jeder für den Klimaschutz etwas tun kann. Solche praktikabeln Ideen werden vom Bürger angenommen. Ich bin überzeugt, dass die Aktion beim Bundespräsidenten dazu beigetragen hat, viele Aktionäre für weitere Pflanzaktionen zu gewinnen“, sagte Umweltminister Dr. Till Backhaus. Anfang dieses Jahres war die Waldaktie mitsamt den dazugehörigen sechs Klimawäldern in Mecklenburg-Vorpommern als Ort im „Land der Ideen“ ausgezeichnet worden. Bereits Ende des vergangenen Jahres wurde sie zum Dekadeprojekt der Vereinten Nationen erklärt und für den Deutschen Tourismuspreis nominiert.

Beim Empfang im Berliner Theater des Westens überreichten beide Vertreter des Tourismusverbandes und des Ministeriums für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz dem Bundespräsidenten eine auf seinen Namen ausgestellte Waldaktie. Sie ist dem Buga-Klimawald nahe Schwerin im Landkreis Ludwigslust zugeordnet, in dem am 24. April 2009 die erste Baumpflanzaktion geplant ist. Einen Tag zuvor eröffnet der Bundespräsident in der Landeshauptstadt Mecklenburg-Vorpommerns die Bundesgartenschau 2009, deren Schirmherrschaft er übernommen hat. Auf der Buga wird es im Tourismus-Pavillon möglich sein, Waldaktien für den Klimawald der Gartenschau direkt zu erwerben.

Seit dem Start des Projektes vor rund anderthalb Jahren sind mehr als 6.000 Waldaktien verkauft worden. Dadurch können in den inzwischen sechs Klimawäldern in Mecklenburg-Vorpommern auf mehr als 60.000 Quadratmetern Bäume gepflanzt werden.

Hinweis: Auf Wunsch senden wir Ihnen gern ein Foto der Übergabe der Waldaktie an den Bundespräsidenten zu. Anfragen per Mail dazu bitte an presse@auf-nach-mv.de oder per Telefon an 0381-4030610.

Hintergrund Waldaktie: Für den Kaufpreis einer Waldaktie in Höhe von zehn Euro können auf einer Fläche von zehn Quadratmetern Bäume gepflanzt und gepflegt werden, die die im Urlaub von einer vierköpfigen Familie verursachten Kohlendioxid-Emissionen ausgleichen – 500 Kilometer An- und Abreise inklusive. Dabei setzt eine Familie im Durchschnitt rund 850 Kilogramm CO2 frei, was gemessen an den Emissionen durch Flugreisen ein vergleichsweise geringer Wert ist. Urlauber können sich für die mehrmals im Jahr stattfindenden Pflanzaktionen in den sechs Klimawäldern im Nordosten anmelden und ihren Baum selbst in die Erde bringen.
Weitere Informationen: www.waldaktie.de

Hintergrund „Land der Ideen: Die Standortinitiative „Deutschland – Land der Ideen“ will die Stärken des Standortes Deutschland betonen und wesentliche Eigenschaften der Deutschen wie Einfallsreichtum, schöpferische Leidenschaft und visionäres Denken widerspiegeln. Die Initiative wird getragen von der Bundesregierung und der Wirtschaft, vertreten durch den Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) und führende Unternehmen. An jedem Tag wird in Deutschland ein Projekt ausgezeichnet. Die Waldaktie wurde von einer unabhängigen Jury aus mehr als 2.000 eingereichten Bewerbungen als „Ort im Land der Ideen“ ausgewählt. Weitere Informationen: www.land-of-ideas.org. (Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: