1. April 2009, Auto Europe, München

Sicherheit: Das Auto richtig packen…

Wer für den Urlaub lieber einen kleinen Mietwagen bucht, um die Reisekosten zu minimieren, spart buchstäblich am falschen Ende – dem Kofferraum-Volumen. Der Mietwagenexperte www.autoeurope.de rät, genau zu überlegen, welche Fahrzeugkategorie wirklich angemessen ist und die Preise gut zu vergleichen.

Größere Fahrzeugkategorie fast gleich günstig:
Das Einsparpotenzial bei kleinen Mietwagen fällt meist sehr gering aus. Der Preisunterschied zur nächst höheren Kategorie beträgt häufig nur wenige Euro am Tag. Besonders Familien mit Kindern sollten im Urlaub nicht zu sehr von ihrem gewohnten Fahrkomfort abweichen. „Wer im Alltag ein größeres Auto fährt, tut sich im Urlaub mit einem Kleinwagen schwer und die Urlaubsfreude wird getrübt“, weiß Detlef Hoffmann, Geschäftsführer von Auto Europe Deutschland. Darüber hinaus summieren sich auch auf Reisen schnell die zu transportierenden Gepäckstücke.

Tipp: Kostenfreie Upgrades – Angebote vergleichen:
Wer die Angebote vergleicht, für den ergibt sich ein Sparpotenzial: Mietwagenanbieter offerieren regelmäßig für diverse Urlaubländer Upgrades, bei denen der Kunde vor Ort kostenfrei ein Fahrzeug aus der nächst höheren Kategorie erhält. Eine regelmäßig aktualisierte Übersicht findet sich z. B. auf www.autoeurope.de.

Richtig packen für die Sicherheit:
Der Sicherheit zuliebe sollte der Kofferraum nach bestimmten Regeln gepackt werden. Hier die Empfehlungen vom Experten: Schweres Gepäck gehört nach unten und möglichst nah an die Rückseite der Rückbank. Besonders bei Vans oder Kombis das Gepäck nicht bis an die Oberkante stapeln – das behindert die Sicht nach hinten und erhöht bei Unfällen das Verletzungsrisiko. Auf der Rücksitzbank sollten möglichst keine Gepäckstücke transportiert werden. Eine hohe Zuladung wie durch Golf- oder Tauchausrüstungen können die Fahreigenschaften des Autos beeinflussen und auch der Bremsweg verlängern. Eine besonnene und vorausschauende Fahrweise sollte selbstverständlich sein. (COMEO)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: