4. April 2009, Meiers Weltreisen, New York

New Yorks dirtiest Bar in Manhatten

„New York bietet seinen Besuchern unvorstellbar viele Möglichkeiten, den Abend zu verbringen. Die Frage ist nur, welche Bars oder welche Lokale einen Abstecher lohnen. Neben den Bars, die zu den Klassikern zählen, in denen Hollywoodfilme gedreht wurden oder auch mal Stars zu Gast sind, gibt es auch viele unbekannte, versteckte Bars, die man kaum findet und die sich aus den verschiedensten Gründen von den üblichen Bars abheben. Da gibt es Bars ohne Eingangsschild und ohne ordentlichen Eingang. Der Besucher muss von einer Telefonzelle aus anrufen und wird dann eingelassen. Dann gibt es Bars, die in keinem Reiseführer stehen und die jedoch zu den angesagtesten Geheimtipps zählen. Interessant ist auch die Bar, die jährlich zu „New York’s dirtiest bar“ gewählt wird. Und es gibt die Bars Downtown mit besonders schönem Interieur, guter Happy Hour oder angesagtem Live Jazz – für jeden Geschmack bietet Big Apple etwas. Für diejenigen, die in kurzer Zeit einen Einblick in New Yorks Nachtleben erhalten möchten, ist die „Bar Cruising Tour“ von Meier’s Weltreisen eine gute Wahl. Unsere Touren sind sehr individuell, die deutschsprachigen Guides richten sich spontan nach den Wünschen der Teilnehmer. Eine Galerie-Eröffnung kann genauso auf dem Programm stehen wie eine Fahrt nach Queens, um einen Blick auf die Skyline bei Nacht zu werfen.“ Tipp von Beate Hall, Nordamerika-Expertin bei Meier´s Weltreisen. (der.net)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: