Norwegian Epic mit Wasserpark auf hoher See

Das größte und modernste Mitglied der NCL Flotte, die Norwegian Epic, die im Mai 2010 ihre Premiere feiern wird, setzt mit seinem Aqua Park neue Maßstäbe auf hoher See. Die Reederei präsentiert mit der „Epic Plunge“ die erste Röhren- und größte Beckenrutsche an Bord eines Kreuzfahrtschiffes.

Weitere Highlights umfassen eine 10 Meter hohe und 20 Meter breite Kletterwand, die erste Abseilwand sowie mit sechs Bowlingbahnen in zwei verschiedenen Bars das größte Bowlingangebot auf See. Das Sportdeck steht für acht verschiedene Sportaktivitäten zur Verfügung, die Bereiche für Kinder und Jugendliche werden erweitert und erstmalig wurde ein Squashcourt an Bord eines Kreuzfahrtschiffes integriert.

Zudem hat NCL die nächste Generation des Freestyle Dining-Angebots vorgestellt: Mit 14 internationalen Restaurants erwartet die Gäste an Bord das größte kulinarische Angebot auf den Weltmeeren sowie eine vielfältige Auswahl aus 18 Bars und Lounges unterschiedlicher Stilrichtungen.

„Vom Aqua Park bis zum erweiterten Sportdeck, von den größten Kid’s Crew Räumlichkeiten bis hin zur größten Vielfalt an Restaurants auf See – die Norwegian Epic läutet im wahrsten Sinne des Wortes Freestyle Cruising der nächsten Generation ein“, sagt Kevin Sheehan, Präsident und Chief Executive Officer von NCL. „Unser größtes und modernstes Freestyle Cruising Resort stellt den Höhepunkt unserer 43-jährigen Unternehmensgeschichte, die durch Innovation in der Kreuzfahrtindustrie geprägt ist, dar. Die Norwegian Epic wird unsere Gäste mit Sicherheit begeistern“, so Sheehan weiter.

Der erste NCL Aqua Park
Der Aqua Park bietet neben der Epic Plunge zwei weitere Rutschen, die unterschiedlich starken Nervenkitzel bieten. Die erste ist speziell für Kinder entwickelt und führt durch die Kletterwand, während die zweite sich über drei Decks windet. Mit der Epic Plunge, der dritten Rutsche, präsentiert die Reederei die einzige Röhrenrutsche auf See mit einer 60 Meter langen Röhre, die in eine normale Rutsche übergeht. Eine zusätzliche Besonderheit ist ein in die Rutsche integrierter Wasserstrudel. Der Aqua Park umfasst zudem zwei Swimmingpools mit Wasserfalleffekten, fünf Whirlpools, ein Planschbecken sowie einen Kinderpool mit Kinderrutsche in der Kid’s Splash und Play Zone.

Neue Maßstäbe in Sachen Freestyle Erlebnisse
Mit der ersten Abseilwand auf hoher See und einer 10 Meter hohen, besonders anspruchsvollen Kletterwand setzt die Norwegian Epic neue Standards. Die Kletterwand mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden ist auf zwei Ebenen zugänglich. Zudem wird die Reederei an Bord der Norwegian Epic ihr innovatives Konzept „Bowling auf See“ weiter ausbauen und ihren Neubau mit den meisten Bowlingbahnen auf See ausstatten – insgesamt sechs Stück, die in zwei unterschiedlichen Einrichtungen auf dem Schiff zu finden sind: in der Bliss Ultra Lounge und in O’Sheehan’s Bar & Grill. Das multifunktionale Sportdeck wird einen Basketball- und Volleyballplatz sowie ein Fußballfeld, ein Baseball Abschlagplatz, ein Bungeetrampolin und einen Klettergarten umfassen. Eine weitere Neuerung auf dem Sportdeck ist das sogenannte Spider Web, ein 7 Meter hohes geschlossenes Klettergerüst. Darüber hinaus finden Passagiere auf der Norwegian Epic den ersten Squashcourt auf See, der im Fitness Center integriert ist.

Die größten Kid’s Crew Räumlichkeiten und exklusive Teen Lounge
Die eigens für Kinder und Jugendliche entworfenen Räumlichkeiten der NCL Kid’s Crew befinden sich in zentraler Lage auf Deck 14 in direkter Nähe zu den familienfreundlichen Kabinen. Zwei getrennte Bereiche sind speziell für Kinder im Alter von zwei bis neun und zehn bis zwölf Jahren konzipiert. Der Kid’s Bereich ist unter anderem mit Air Hockey-Tischen, interaktiv zu beleuchtender Tanzfläche, Nintendo WiiTM-Spielzone, Bastel- und Spielecke und einem hochmodernen Surround Sound Kino ausgestattet. Der Bereich für zehn- bis zwölfjährige ist futuristisch eingerichtet mit mehreren Nintendo WiiTM- und PlayStation®-Spielezonen, einer eigenen Karaokebühne und einem Kino.

„Entourage“ ist die exklusive Zone für Jugendliche im Alter zwischen 13 und 17 Jahren auf Deck 16. Dieser Bereich umfasst Air Hockey-Tische, Pinball, Tischfußball, eine Video-Jukebox und neun große Flachbildschirme, von denen fünf an eine zentrale PlayStation® 3-Spielekonsole angeschlossen sind. In den Abend- und Nachtstunden wird das „Entourage“ zu einem hippen Nachtclub für Jugendliche. Direkt unter dem Teen Club befindet sich die Videoarkade mit vielfältigen heraus-fordernden und interaktiven Videospielen.

Die größte Auswahl an Restaurants auf hoher See
Die Reederei NCL baut zudem die Anzahl der Restaurants verschiedener Stil- und Essensrichtungen an Bord der Norwegian Epic im Vergleich zu ihrem bisherigen Angebot noch weiter aus. Insgesamt stehen den Gästen 14 Freestyle Restaurants sowie 18 Bars und Lounges zur Verfügung.

Taste
Das im Retro-Stil eingerichtete Restaurant „Taste“ befindet sich im Atrium auf Deck 5 und bietet eine Auswahl an traditioneller und zeitgenössischer Küche.

Manhattan Room
Über zwei Decks erstreckt sich das elegante Hauptrestaurant „The Manhattan Room“ (Deck 6 und 7). Es verfügt über eine Tanzfläche in der Mitte des Saals und bietet Live-Musik und Tanz am Abend. Im Heck des Schiffes gelegen eröffnen die von der Decke bis zum Boden reichenden Panoramafenster Aussicht auf das Meer. Die Küche spiegelt die exklusive und romantische Inneneinrichtung des Saals wider.

Café Jardin & The Great Outdoors (Buffetrestaurant)
Im „Café Jardin“ mit seinen Live Cooking Stationen bereiten Köche direkt vor den Augen der Passagiere vielfältige Gerichte frisch zu. Zudem steht ein Kinderrestaurantbereich zur Verfügung. Im „Great Outdoors“ genießen die Gäste ihr Essen unter freiem Himmel mit Blick auf den Aqua Park.

Cagney’s Steakhouse & Churrascaria
Das traditionelle Steakhouse an Bord erweitert sein Angebot um argentinisches Churrasco. Neben saftigen Steaks wird Gästen damit zukünftig auch gebratenes Fleisch frisch vom Grillspieß direkt am Tisch serviert.

La Cucina
Italienische Spezialitäten stehen im „La Cucina“ auf der Speisekarte. Die Inneneinrichtung spiegelt zum einen die Atmosphäre eines toskanischen Bauernhofs und zum anderen die eines klassischen italienischen Innenhofs wider. Der Innenhof, in dessen Zentrum ein Olivenbaum steht, ist nach oben offen zum Café Jardin und bietet open-air Dining.

Le Bistro
Ein besonderes Ambiente bietet das französische Restaurant „Le Bistro“. Mit seinen zeitgenössischen und traditionellen Gemälden und Skulpturen verleiht es den Gästen das Gefühl, in einem Kunstmuseum zu dinieren.

Shanghai’s
Das „Shanghai’s“ ergänzt die Auswahl an Spezialitätenrestaurants an Bord. Die Einrichtung im Stil des Shanghais der 30er Jahre erinnert an den China Club in Hongkong. In der offenen Küche werden traditionelle chinesische Spezialitäten, Nudel- und Wokgerichte sowie Dim Sum zubereitet.

Wasabi
Diese Sushi- und Sake-Bar bietet frisches Sushi, Sashimi und japanische Yakitori Gerichte an. Die moderne Innenausstattung zeichnet sich durch klare Linien aus.

Teppanyaki
Das größte Teppanyaki Restaurant auf hoher See bietet Platz für 115 Gäste. Bis zu 24 Köche stellen ihr Können bei der Zubereitung japanischer Speisen unter Beweis.

O’Sheehan’s Neighborhood Bar & Grill
In der durchgehend geöffneten Sportsbar mit Restaurant wird den Passagieren klassische amerikanische Küche serviert. Der über zwei Decks reichende Bildschirm im Atrium ist vom Restaurant aus sichtbar und auf zusätzlichen Flachbildschirmen im Innenbereich des Restaurants werden Sport-Events gezeigt. Zudem können Passagiere auf den drei Bowlingbahnen, beim Dart, Poolbillard, Tischfußball oder bei Videospielen selbst aktiv werden.

Epic Club and Courtyard Grill
Dieses moderne und elegante Restaurant befindet sich im Villenkomplex der Norwegian Epic und ist exklusiv für Suiten- und Villengäste zugänglich. Die dekorativen Elemente und die moderne Möblierung verleihen dem Raum die Atmosphäre eines Privatclubs. Der „Courtyard Grill“ ist der Außenbereich des Restaurants. Hier wird den Suitengästen Frühstück und Mittagessen serviert.

Alle Informationen zur Norwegian Epic unter: www.epic.ncl.de (NCL)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: