15. April 2009, Allgäu Airport

Allgäu Airport: Ryanair kommt gut an

Vor exakt vier Wochen hatte Ryanair, Europas größte Low Fare Airline, sieben neue Verbindungen ab/an dem Allgäu Airport in Memmingen (rund 100 Kilometer westlich von München verkehrsgünstig an der A96 wie A7 gelegen) angekündigt – Zeit für eine erste Zwischenbilanz. Die Iren zeigen sich dabei entgegen der branchenweit spürbaren Buchungszurückhaltung jedoch zufrieden.

Vorverkauf überzeugt
Für Memmingen, promotet als München (West), seien bereits mehrere zehntausend Tickets registriert worden. Und so blickt die Airline selbstbewusst Richtung Münchner Großflughafen im Erdinger Moos, der im März 2009 ein Passagier-Minus von zehn Prozent verzeichnete. „Wir wollen in der Krise unsere Chance nutzen, wie wir es auch früher schon getan haben,“ erklärt die für Deutschland zuständige Ryanair-Salesmanagerin Anja Seugling: „Unser Ziel ist Wachstum, auch und gerade an unserem neuen Zielflughafen Allgäu Airport. Dass wir für Zeiten wie diese aufgrund unserer Kosten- wie Preisstruktur bestens gerüstet sind, zeigt der März. Wir lagen mit fünf Prozent im Plus – während die Mitbewerber Fluggast-Rückgänge ausweisen mussten.“

Sieben Ziele in ganz Europa
Die sieben Routen führen von Memmingen aus zukünftig nach Alghero (Sardinien), Alicante, Barcelona-Reus, Barcelona-Gerona, Dublin, London-Stansted und Pisa. Los geht es bereits in 14 Tagen. Am 29. April 2009 landet erstmals eine Boeing 737-800 aus Barcelona-Gerona kommend und nimmt nach nur 25 Minuten Bodenzeit die ersten bayerischen Ryanair-Fluggäste mit zurück Richtung spanische Mittelmeerküste. Am 1. Mai-Feiertag kommen mit den Zielen Dublin und London-Stansted dann zwei europäische Hauptstädte hinzu.

Clever Sparen mit Rabattaktionen
Idealerweise macht Ryanair aktuell noch nachträglich dem Osterhasen Konkurrenz – und schürt bis zum morgigen Donnerstag, 16. April 2009 um Mitternacht auf www.ryanair.de mit einem Osterrabatt von 75 Prozent auf die niedrigsten verfügbaren Preise Reisesehnsüchte. Geflogen werden kann im kommenden Mai oder Juni, wo die langen Feiertagswochenenden etwa zu Himmelfahrt oder Pfingsten mit wenig Urlaubstagen viel Freizeit versprechen. Damit sind auch die drei Allgäuer Auftaktstrecken noch mal günstiger buchbar. (ryanair)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: