23. April 2009, Deutsche Bahn

Mit dem City Night Line günstig zu den Metropolen Europas

Jetzt heißt es Koffer packen, Brückentage nutzen und über Nacht die Metropolen Europas entdecken. Denn bis zum 31. Mai 2009 können Nachtzugreisende ab sofort ihr City Night Line-Ticket über das Reiseportal von Deutschlands größtem Internetportal www.t-online.de buchen – und das zum exklusiven Preis von 49 Euro. Auch auf den Partnerseiten von t-online.de (zum Beispiel www.travelscout24.de) führt ein einfacher Klick auf das City Night Line-Banner ebenfalls zur Buchungsmöglichkeit. Insgesamt stellt City Night Line für dieses Aktionsangebot 50.000 Tickets für den Liegewagen in 4er-Belegung zur Verfügung. Während des Reisezeitraums vom 23. April bis 30. Juni 2009 sind diese Tickets deutschland- und europaweit einsetzbar.

Spontan über den 1. Mai die Grachten in Amsterdam erkunden, die Tage um Christi Himmelfahrt in Paris, der Stadt der Liebe, verbringen oder das Pfingstwochenende im aufregendem Berlin erleben: Einfach auf www.t-online.de klicken und im Portal „Reisen“ die Rubrik Reisebuchung, dann „Bahnreisen“ öffnen. Sofort stehen alle Informationen zur City Night Line-Aktion „Augen zu und da“ sowie rund um die Ticketbuchung auf einen Blick zur Verfügung.

Der City Night Line bietet die optimale Anreise zum Städtetrip oder in den Urlaub. Denn mit dem europaweiten Streckennetz erfüllen sich die unterschiedlichsten Reiseträume über Nacht. Komfortabel und unkompliziert geht es auf insgesamt 17 Verbindungen in acht europäische Länder. Abends in den City Night Line einsteigen, morgens ausgeschlafen im Zentrum von Berlin, München, Paris, Amsterdam, Kopenhagen, Zürich oder Rom ankommen. Gerade für Kurzreisen und Wochenendtrips ist die An- und Abreise mit dem City Night Line bestens geeignet: Über Nacht wird wertvolle Zeit gewonnen, und es fallen weder Steuern noch Gebühren an.

Allgemeine Informationen zum City Night Line unter www.bahn.de/citynightline. (DB Autozug)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: