24. April 2009, Sri Lanka

Stippvisite bei den Elefanten Sri Lankas

Ein besonderes Abenteuer bietet das Elefantencamp The Millenium Elephant Foundation in Kegalla zwischen Colombo und Kandy. Die Dickhäuter helfen am Morgen ihren Führern beim Transport verschiedener Güter und dürfen sich nachmittags verwöhnen lassen. Mit Kokosnussschalen können Besucher den Dickhäutern im Fluss den Körper schrubben oder sich auf dem Rücken der Tiere mit Wasser bespritzen lassen. Die friedlichen Tiere genießen diese Rituale und lassen Touristen an einem unvergesslichen Erlebnis teilhaben. Vor dem Badespaß wird zusammen mit den Führern der Elefanten bei einem kurzen Ritt die Umgebung erkundet. Das Camp besitzt eine eigene Elefanten-Apotheke und ein kleines Museum, in dem Besucher mehr über die Physiognomie der Dickhäuter erfahren. Zwei Stunden mit den Elefanten kosten umgerechnet rund zwei Euro. Mehr Informationen unter www.eureka.lk/elefound/.

Wer noch nicht genug hat von den Tieren kann anschließend das nahe gelegene Elefanten-Waisenhaus in Pinnawela besuchen. Mehr als 80 Dickhäuter leben hier in der Nähe des Maha Oya Flusses. Gäste können die Tiere bei Ihren Tagesaktivitäten beobachten und den Pflegern über die Schulter schauen. Der Eintritt kostet sechs Euro. Mehr Einzelheiten unter www.srilanka.travel/nature_elephantorphanage.php. (Sri Lanka Tourism Promotion Bureau)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen

Themen: ,





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: