26. April 2009, Baden-Württemberg

Bike-Crossing Schwäbische Alb

Als Alternative zu den Alpen mit starken Herausforderungen für anspruchsvolle Mountainbiker gilt der neu entwickelte Bike-Crossing Schwäbische Alb. Er verbindet auf 368 km Länge und 10.000 Höhenmetern sportliche Anforderungen mit dem Genuss eindrucksvoller Landschaften.
Unter der Bezeichnung „Bike-Crossing (X-ing)” führt der Trail von Aalen im Nordosten entlang des gesamten Albtraufs bis Tuttlingen an der Donau im Südwesten. Sportlich ambitionierte Biker, die konditionelle Herausforderungen mit herrlichen Naturerlebnissen verbinden wollen, erleben hier die ganze Faszination einer unvergleichlichen Naturlandschaft.

Doch nicht allein diese Trasse steht Mountainbikern zur Verfügung. In vielen Orten und Regionen der Schwäbischen Alb wurden regionale Strecken und Streckennetze entwickelt, die teilweise auch weniger Kondition erfordern. Damit entsteht auf der Schwäbischen Alb ein immer dichteres Netz an Mountainbike-Möglichkeiten, mit denen die vielfältigen Landschaften, Sehenswürdigkeiten und Orte miteinander verbunden werden und die Schwäbische Alb auf sportliche Weise „erfahrbar“ machen. In zahlreichen Gemeinden finden Biker neben typischen Übernachtungs- und Einkehrmöglichkeiten auch eine stets präsente Infrastruktur an Radservice- oder Bahnstationen.

Von der Alb zum Schwarzwald
Bei Tuttlingen besteht ein Übergang zu dem in Donaueschingen beginnenden Bike-Crossing Schwarzwald mit weiteren 450 km Strecke und 15.000 Meter Höhenunterschied. Zusammen sind die beiden Bike-Crossings von Schwäbischer Alb und Schwarzwald also über 800 km lang, auf denen 25.000 Höhenmeter zu bewältigen sind.

Informationen GPS-Daten, Übersichtskarte und Bike-Touren sind unter www.schwaebischealb.de/themen/mountainbiken abrufbar. Das Tourbook zum Bike-Crossing Schwäbische Alb ist im Buchhandel zum Preis von 14,80 Euro erhältlich (ISBN-Nr. 978-3-939657-01-9). Es enthält den gesamten Streckenverlauf auf 20 Kartenblättern (Maßstab 1:54.000), Streckenbeschreibungen, Höhenprofile und Informationen über Radservicestationen, Orte am Trail, Übernachtungsmöglichkeiten, Sehenswürdigkeiten entlang der Route und vieles mehr. (Tourismusverband Schwäbische Alb)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen

Themen:





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: