28. April 2009, Zentralschweiz

Festivals in Luzern am Vierwaldstättersee

Die Region Luzern-Vierwaldstättersee bietet viel Urlaubserlebnis auf kleinem Raum: die Festivalcity Luzern, der charakteristische Vierwaldstättersee sowie vielfältige Natur- und Bergwelten in der Umgebung. Höchstes Niveau wird beim diesjährigen LUCERNE FESTIVAL (12. August bis 19. September) zum Thema „Natur“ unter anderen mit den Berliner Philharmonikern und Stardirigent Claudio Abbado im KKL erreicht. Gerockt wird im Juli beim Blue Balls Festival.

Elegant geht es an Bord des Katamarans zu, der ab 1. Mai als Kursschiff, für Extrafahrten und Events über den Vierwaldstättersee gleitet. Ab dem 1. Juni bietet das Verkehrshaus der Schweiz in Zusammenarbeit mit SBB und RailAway zu seinem 50-Jahre-Jubiläum 2009 Fahrten mit historischen Fahrzeugen und Schiffen auf die Rigi und zurück an. Abenteuer gibt es auf dem nach der Sanierung wiedereröffneten Aaschlucht Wanderweg. Ein einzigartiger Naturraum ist in der UNESCO-Biosphäre Entlebuch erlebbar. Ganz bequem und mit vielen preislichen Vorteilen lässt sich die Region mit der LucerneCard entdecken.

Mit gleich fünf Konzerten eröffnet Stardirigent Claudio Abbado den Festivalsommer in Luzern: das LUCERNE FESTIVAL im Sommer steht 2009 unter dem Motto „Natur“. Vom 12. August bis 19. September 2009 kommen berühmte Orchester und Dirigenten sowie legendäre Solisten in den Konzertsaal des von Jean Nouvel entworfenen futuristischen Kultur- und Kongresszentrum Luzern (KKL): Pierre Boulez und Simon Rattle, Martha Argerich und Magdalena Kožená, Berliner- und Wiener Philharmoniker sowie das Chicago Symphony Orchestra.

Der rockige Sommerhöhepunkt findet vom 17. bis 25. Juli 2009 statt. Das Blue Balls Festival präsentiert 100 Shows: internationale Blues-, Jazz-, Soul-, Funk-, World-, Rock- und Pop-Konzerte, Musik-Fotografie und -Filme. 100 000 Besucher werden erwartet.

Ab 1. Mai 2009 nimmt der neue Katamaran der Schifffahrtsgesellschaft Vierwaldstättersee (SGV) seine Strecken auf dem Vierwaldstättersee auf. Nach zwei Jahren Bauzeit steht das elegante Schiff auch für Extrafahrten und Events zur Verfügung.

Nach umfangreichen Sanierungsarbeiten ist der Aaschlucht-Wanderweg von Engelberg nach Grafenort nun wieder geöffnet. Auf modernen Hängebrücken durchquert man sicher die eindrucksvolle Schluchtenlandschaft. Unberührte Natur ist im Entlebuch erlebbar. Die UNESCO-Biosphäre mit ihren eindrucksvollen Moorlandschaften bietet neben Ruhe und Entspannung Erlebnisse wie Goldwaschen, Köhlern und einen Besuch des Seelensteges.

Ab dem 1. Juni 2009 bietet das Verkehrshaus der Schweiz in Zusammenarbeit mit SBB und RailAway exklusive Fahrten zum 50-Jahre-Jubiläum mit historischen Fahrzeugen und Schiffen auf die Rigi und zurück an. Vor allem die Fahrt mit der berühmten Dampflokomotive Nr. 7 aus dem Jahr 1873 ist ein Highlight nicht nur für Bahnbegeisterte.

Ganz bequem und mit vielen preislichen Vorteilen lässt sich die Region mit der LucerneCard entdecken. Das all-in-one-Ticket bietet für 24, 48 oder 72 Stunden (12, 17 oder 21 Euro) die freie Nutzung des Öffentlichen Verkehrsnetzes in Luzern und Umgebung, 50 Prozent Ermäßigung auf den Eintritt in viele Museen sowie weitere Gratis-Leistungen und Ermäßigungen. (Schweiz Tourismus)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: