4. Mai 2009, Robinson Club

Sporttaucher als Meereswissenschaftler im Robinson Club Soma Bay

Im ROBINSON Club Soma Bay/Ägypten können Gäste vom 23. bis 30. Juli 2009 an professionellen Riffuntersuchungen teilnehmen. Unter Anleitung eines Meereswissenschaftlers der weltweiten Riffschutz-Initiative „Reef Check“ erhalten alle Sporttaucher mit etwas Erfahrung nicht nur völlig neue Einblicke in die bunte Unterwasserwelt, sondern auch wissenschaftlich fundierte Informationen über die Artenvielfalt am Korallenriff.

Nach einem Training und theoretischen Einheiten direkt im ROBINSON Club Soma Bay gehen die Teilnehmer gemeinsam mit den Wissenschaftlern ans Werk: Bei den „Reef Check“ Tauchgängen werden unter anderem leicht erkennbare Tiere wie beispielsweise Zackenbarsche und Langusten gezählt, die als Anzeiger für die Riffgesundheit dienen. Eine erste Auswertung macht das Team bereits vor Ort. Die gesammelten Daten werden in das „Reef Check“ Hauptbüro nach Los Angeles geschickt und fließen in die Berichte zum weltweiten Status der Korallenriffe ein.

ROBINSON unterstützt in Zusammenarbeit mit TUI Deutschland die weltweite Riffschutz-Initiative „Reef Check“ zur Erhaltung der Korallenriffe. „Reef Check“ wurde 1997 gegründet. Ziel des anerkannten Programms ist es, einen wissenschaftlich belegten Überblick über den menschlichen Einfluss auf die Riffe zu erhalten und öffentliches Bewusstsein für den Wert von Korallenriffen zu schaffen. Jährlich beteiligen sich in über 80 Ländern begeisterte Sporttaucher und Schnorchler an den eigens dafür entwickelten Untersuchungen. (TUI)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: