5. Mai 2009, Mittelweser

Energieentdeckerroute Mittelweser eröffnet

Am 1. Mai wurde die Energieentdeckerroute Mittelweser im Rahmen der ersten Dehoga-Wirtetour bei strahlendem Sonnenschein offiziell eröffnet. Mehr als 500 Radlerinnen und Radler machten sich auf den rund 45 Kilometer langen Weg der Nordroute. Zuvor hatten Nienburgs Bürgermeister Henning Onkes und Marklohes Samtgemeindebürgermeister Detlev Kohlmeier die gute Zusammenarbeit aller Beteiligten gelobt. Nur gemeinsam war es möglich ein solches Projekt nach zweijähriger Entwicklungszeit zu realisieren.

Die Energie-Entdeckerroute Mittelweser konnte durch verschiedene Sponsoren realisiert werden. „Mit der Energie-Entdeckerroute kann man Spaß und Informationen kombinieren“, sagt Martin Fahrland, Geschäftsführer der Mittelweser-Touristik GmbH: Längs der 110 Kilometer langen Route (geteilt in eine Nord- und eine Süd-Route) lässt sich eindrucksvoll erfahren, wie vielfältig die Energie-Landschaft Mittelweser ist: Die Palette reicht von Geothermieanlagen über Windkraft, Sonnenenergie und Wasserkraft bis hin zu Biomasse-Kraftwerken. An jeder Station informieren Schautafeln die Radler über interessante Hintergründe zum jeweiligen Thema. „Ein Schwerpunkt ist dabei die Einsparung von CO2 durch die vorgestellten Anlagen“, so Fahrland. „Andererseits wird dargelegt, wie viele Vier-Personen-Haushalte durch den jeweiligen Windpark, die Solaranlage oder ein Wasserkraftwerk mit Strom versorgt werden können.“

Auch Franka Simon, Bereichsleiterin Kommunalmanagement der E.ON Avacon AG aus Helmstedt zeigte sich von der Energieentdeckerroute Mittelweser beeindruckt. Für E.ON Avacon war es wichtig, den Besuchern nicht irgendwelche theoretischen Größen zu präsentieren, sondern echte Anlagen, die im täglichen Leben am Netz sind und ihren Beitrag zu Energieversorgung und Umweltschutz leisten.

Die Tour ist ausgeschildert, an den Objekten sind Schautafeln angebracht. Wer möchte, kann sich ein GPS-Navigationsgerät leihen und mit Hilfe modernster Satellitentechnik die Tour abradeln. Ein neues Faltblatt informiert über die Tour. Neben dem Verlauf der Strecken und den Energiestationen werden auch die Leihstationen der GPS-Geräte aufgeführt.

Das Faltblatt ist erhältlich bei der:
Mittelweser-Touristik GmbH
Lange Straße 18
31582 Nienburg
Tel. 0 50 21 / 917 63-0, Fax 0 50 21 / 917 63-40
E-Mail: info@mittelweser-tourismus.de
Internet: www.mittelweser-tourismus.de (mittelweser-tourismus)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen

Themen: , ,





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: