6. Mai 2009, Meiers Weltreisen

Tauchsafaris auf den Philippinen

Die Visayas Inselgruppe auf den Philippinen zeigt nicht nur zu Land ihre Reize. Vor allem unter Wasser begeistern die fisch- und artenreichen Inseln ihre Besucher so sehr, dass sie zu den bekanntesten Tauchgebieten der Welt zählen. Gäste der neuen Meier’s Weltreisen Tauchsafari „Visayas’ bunte Unterwasserwelt“ entdecken die faszinierende Vielfalt auf insgesamt sechs Tauchgängen. Dabei werden sie von einem ausgebildeten Tauch-Guide begleitet. Von Manila, wo die Safari beginnt und endet, geht es per Flugzeug auf die Insel Negros, die größte Insel dieser Gruppe. Hier starten die Gäste ihren ersten Tauchgang.

Die Insel Apo liegt rund fünf Kilometer entfernt und wird umringt von fantastischen Korallenriffen und gigantischen Granitfelsen. Sie ist für ihre Artenvielfalt und das Riff-Schutzprogramm berühmt. Mit der Fähre setzen die Gäste über zur Insel Panglao. Hier und auf der kleinen, unter Naturschutz stehenden Insel Balicasag genießen die Tauchgäste weitere Höhepunkte unter Wasser, wie zum Beispiel Jackfisch Schulen bei „The Wall“, schwarze Korallen im „Black Forest“ und eine herausragend schöne Korallenwand im „Divers Heaven“. Zwei Tage stehen den Gästen zur Entspannung oder für individuell organisierte Tauchgänge zur Verfügung. Preisbeispiel:

„Visayas’ bunte Unterwasserwelt“, Tauchsafari ab/bis Manila, 6 Übernach-tungen//DZ/Frühstück, Transfers, Inlandsflüge, 6 Tauchgänge, Tauchflaschen und Gewichte, ausgebildeter Tauch-Guide, ab 939 Euro pro Person. Für die Tauchgänge dieser Safari ist mindestens die PADI „Open Water Diver“ Lizenz Voraussetzung.

Meier‘s Weltreisen-Programmen unter www.meiers-weltreisen.de. (der.net)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen

Themen: ,





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: