7. Mai 2009, Teneriffa

Drehstart „Kampf der Titanen“ auf Teneriffa

Hollywood auf Teneriffa: Warner Bros. verfilmt ab nächster Woche den Klassiker „Kampf der Titanen“ neu. In den Hauptrollen werden Liam Neeson als Zeus und Ralph Fiennes als Hades glänzen. Die entscheidenden Naturaufnahmen, insgesamt rund 20 Prozent des gesamten Films, dreht der Hollywood-Gigant auf der größten Kanareninsel. Als Filmkulisse dienen der beeindruckende Nationalpark rund um den Teide, der seit März dieses Jahres offiziell zum UNESCO-Weltnaturerbe zählt, sowie der Norden der Insel.

Derzeit reist das 350 Mann starke Produktionsteam an, um vom 15. Mai bis zum 3. Juni 2009 auf der Insel zu arbeiten. Ein beträchtlicher Teil des Produktionsbudgets von 2,5 Millionen Euro, die Teneriffa zugute kommen, entfallen auf Unterkunft, Transport und Versorgung. Dazu kommt die Beschäftigung von rund 100 Inselbewohnern als Statisten sowie als Unterstützung des Filmteams. Darüber hinaus sind die lokalen Filmproprofis von „Sur Production & Services“ stark in das Gesamtprojekt integriert, haben Castings durchgeführt und Drehgenehmigungen organisiert. Den Zuschlag hat die größte Kanareninsel einer Initiative ihrer „Tenerife Film Commission“ zu verdanken: Im vergangenen Oktober besuchte Location Manager Robin Higgs („Die Piraten der Karibik“ und „Harry Potter“) Teneriffa im Rahmen einer Inforeise. Er war positiv überrascht über die Inselvielfalt und begeistert von der spektakulären Landschaft. Viele Besuche und Meetings folgten, bis die Drehentscheidung für Teneriffa fiel.

Regie bei „Kampf der Titanen“ führt Louis Leterrier ( “Der unglaubliche Hulk” und “Entfesselt”). Neben Liam Neeson (“Schindler’s Liste”) und Ralph Fiennes (“Der englische Patient”) wirken Sam Worthington (“Terminator: Die Erlösung”) in der Rolle des Perseus und Gemma Arterton (“Ein Quantum Trost”) mit. Filmproduzenten sind Basil Iwanyk („Sie waren Helden”) und Kevin De La Noy („Der dunkle Ritter“). Die Filmherstellungsleitung verantworten Richard D. Zanuck („Der Ja-Sager“) und Thomas Tull, Jon Jashni und William Fay (‘300′) von Legendary Pictures.

Das Remake des Fantasy-Films aus dem Jahr 1981 handelt von den Abenteuern des Helden Perseus aus der griechischen Mythologie. Im Mittelpunkt steht die Liebe zwischen der jungen Andromeda und Perseus, einem Sohn des Zeus. Als Andromedas Mutter Cassiopeia die Göttin Thetis beleidigt, verlangt diese nach Rache. Andromeda soll an einen Felsen gekettet und dort dem Seeungeheuer als Opfer dargebracht werden. Perseus will Andromeda retten und geht auf eine gefährliche Reise, um das Haupt der Medusa zu erlangen, da nur deren versteinernder Blick das Seeungeheuer besiegen kann. (cc)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: