11. Mai 2009, Italien

113 „Blaue Flaggen“ für Italiens Strände

Die Stiftung für Umwelterziehung FEE (Foundation for Environmental Education) hat wieder ihre begehrten „Blauen Fahnen“ für sehr gute Wasserqualität an Europas Stränden vergeben. 113 Gemeinden mit insgesamt 227 Stränden wurden in diesem Jahr im Stiefelland ausgezeichnet.

Die „Bandiere Blu“ sind in Europa eine ausgesprochen begehrte Auszeichnung, stehen sie doch nicht nur für sauberes Wasser, sondern auch für Strandeinrichtungen nach umweltfreundlichen Kriterien. Im italienischen Ranking belegen die Toskana, die Marken und Ligurien mit jeweils 16 Flaggen den ersten Platz, gefolgt von den Abruzzen mit 13 Auszeichnungen. Auf Platz drei liegt Kampanien mit 12 Fahnen.

Die Stiftung zeigte sich mit dem Ergebnis für Italien in diesem Jahr sehr zufrieden, konnte das Stiefelland im Vergleich zu 2008 weitere 9 Flaggen für sich verbuchen und seinen umweltbewussten Tourismus unter Beweis stellen. Die vollständige Liste ist im Internet abrufbar unter: www.feeitalia.org. (ENIT)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: