11. Mai 2009, Serbien

Serbien günstig bereisen mit der VisitSerbia Card

Das Tourismusportal www.visitserbia.org hat sich ein ganz besonderes Schmankerl für Serbien-Reisende einfallen lassen: die VisitSerbia Card. Damit erhalten Besucher Rabatte, Ermäßigungen oder sogar freien Eintritt für eine Vielzahl von Touristenattraktionen vor allem in Belgrad. Die Bandbreite erstreckt sich dabei fast über das komplette touristische Portfolio – vom Mietwagen über Museen, von Restaurants bis Bars, von Theatern bis zum Einkauf in Souvenirshops und von Bootsausflügen bis zu Ballonfahrten ist vieles mit der VisitSerbia Card günstiger zu bekommen. Sie kann in Verbindung mit einer Unterkunfts- oder Mietwagenbuchung kostenfrei unter www.visitserbia.org mit bestellt werden.

Wie wäre es zum Beispiel mit einem schönen Abendessen oder einem erfrischenden Cocktail in der Hauptstadt Serbiens? Neben renommierten, teilweise alteingesessenen Restaurants wie dem „Dva Jelena“ oder den „Tri Sesira“ nehmen unter anderem auch die Gastronomie auf der Flussinsel Ada Ciganlija, der „grünen Lunge“ Belgrads, sowie Bars an dem Rabattprogramm der VisitSerbia Card teil. Zwischen zehn und 20 Prozent Ermäßigung erhalten Besucher dort mit der Vergünsti-gungskarte auf Drinks und Menüs.
´
Gänzlich freien Eintritt gewährt die VisitSerbia Card in das Observatorium von Belgrad auf dem Festungsberg – eine der ältesten wissenschaftlichen Einrichtungen des Landes. Andere Sehenswürdigkeiten und Museen sind zwischen 20 und bis 50 Prozent preiswerter – darunter das Historische Museum von Belgrad, der Städtische Zoo, der Botanische Garten, das Nikola Tesla Museum oder das Militärmuseum. Und wer sich in einigen Souvenirshops gleich ein Andenken mitnehmen möchte, profitiert ebenfalls von der Rabattkarte – so gibt es beispielsweise im Rakia Bar Souvenirshop „Singidunum“ oder ebenjenem auf der Festung Kalemegdan zehn bis 20 Prozent Nachlass auf ausgewählte Waren.

Praktisch: Nicht nur innerhalb der Hauptstadt Belgrad kommt die VisitSerbia Card zum Zuge – so sind auch Ballonfahrten oder auch Tagesexkursionen nach Krusedol, Sremski Karlovci oder Novi Sad günstiger zu buchen. Ebenso wie es 15 Prozent Preisnachlass bei Mietwagenbuchungen für Europcar gibt.

Mit der erstmals angebotenen VisitSerbia Card gibt es so zusätzliche Sparmöglichkeiten, die einen Aufenthalt in Serbien – vor dem Hintergrund des im Vergleich zu Westeuropa wechselkursbedingt sowieso schon attraktiven Preisniveaus – noch interessanter machen. (NTOS)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: