14. Mai 2009, Hotels

Polen: Luxushotel Monopol erstrahlt im neobarocken Stil

Schon Ende des 19. Jahrhunderts galt das Hotel Monopol in Breslau als eines der exklusivsten Häuser in Europa. Jetzt knüpft man an diese Tradition an. Mitte April wurden die Jahre langen Sanierungsarbeiten abgeschlossen und das Haus präsentiert sich mit seinen fünf funkelnden Sternen als neues Aushängeschild der niederschlesischen Hauptstadt Wrocław.

Im Jahre 1892 war an der Schweidnitzer Straße, der heutigen ul. Świdnicka, das Monopol als erstes modernes Kaufhaus der Stadt eröffnet worden. Zwei Jahre später wurde im Nachbargebäude das gleichnamige Hotel fertig gestellt. Die beiden im neobarocken Stil errichteten Gebäude wurden zusammengelegt, im ehemaligen Kaufhaus entstanden ein Restaurant und Café. Die Schauspielerin Marlene Dietrich und der polnische Tenor Jan Kiepura zählten zu den berühmtesten Gästen in der Zeit zwischen den beiden Weltkriegen.

Während das ehemalige Kaufhaus im Zweiten Weltkrieg stark zerstört wurde, blieb der Hotelteil nahezu unversehrt. Als 1948 in Wrocław der Weltkongress der Intellektuellen für den Frieden stattfand, logierte dort der Maler Pablo Picasso. Später gehörten bekannte polnische Musiker und Schriftsteller zu den Gästen des gegenüber der Breslauer Oper gelegenen Hauses. Doch mit der Zeit setzte das zur ehemals staatlichen Orbis-Gruppe gehörende Haus Patina an; Ende des 20. Jahrhunderts wurde das Café geschlossen.

In der Krakauer Hoteliersfamilie Likus fand das traditionsreiche und Denkmal geschützte Hotel neue Liebhaber. Die drei Brüder haben sich in den vergangenen Jahren ein beachtliches Portfolio von Luxushotels in historischen Gemäuern zugelegt. Zur Gruppe gehört unter anderem das Krakauer Hotel Copernicus, Polens einziger Vertreter in der exklusiven Vereinigung Relais & Chateaux. Mehrfach gewannen die Betreiber bedeutende Auszeichnungen. So erhielt 2007 das gleichfalls in Krakau ansässige Hotel Stary den Prix Villégiature für die beste Innenarchitektur eines Hotels in Europa. Im Michelin Guide werden die Likus-Hotels und -Restaurants zu den besten in Polen gezählt.

In Wrocław setzte Likus dieses Programm fort. Mehrere Jahre dauerten die Sanierungs- und Modernisierungsarbeiten, sorgsam wurde der alte Charme erhalten und mit modernem Interieur verbunden. Das Ergebnis ist seit dem 18. April im neuen 5-Sterne-Hotel Monopol zu bewundern. Insgesamt 121 sehr unterschiedlich eingerichtete Zimmer und Suiten stehen den Gästen dort zur Verfügung. Von der Dachterrasse des Restaurants kann man den Blick auf das alte Breslau mit dem barocken Opernhaus und der gotischen Dorotheenkirche genießen. Im Keller steht den Gästen ein 700 qm großer Wellnessbereich mit Pool, Saunen und Hamam zur Verfügung. Für Kosmetikanwendungen werden unter anderem Produkte der exklusiven Marke Terrake genutzt. Vier Konferenzräume, Bar, Weinkeller und Clubraum ergänzen das Angebot. Hinzu kommt eine Ladenpassage mit exklusiven Shops und dem Likus Concept Store. Die Nähe zum Opernhaus möchte das Hotel nutzen und künftig gemeinsame Pakete entwickeln.

Infos: Die Eröffnungspreise reichen von 125 Euro für das Doppelzimmer bis zu 450 Euro für die Luxussuite. Informationen über das neue Hotel unter www.lhr.com.pl Auskünfte über Wrocław unter www.wroclaw.pl Allgemeine Informationen über Reisen nach Polen beim Polnischen Fremdenverkehrsamt. (team-red)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: