14. Mai 2009, Texel

Sandskulpturenfestival auf Texel

Insgesamt 50 Künstler aus verschiedenen Ländern haben für das Sandskulpturenfestival auf Texel ein Inselreich aus Sand geschaffen. Auf einer Fläche von 15.000 Quadratmetern entstanden beeindruckende Sandskulpturen – teilweise zwölf Meter hoch – die das diesjährige Thema „Berühmte Inseln“ stützen. Für ihre Kunstwerke verwendeten die “Sandarchitekten” rund 10.000 Tonnen Sand – und zwar Körner aus der Maas, die wegen ihrer Struktur besonders geeignet zur Verarbeitung sind. Das Niederländische Sandskulpturenfestival ist eines der größten der Welt und kann noch bis 13. September 2009 auf Texel bewundert werden.

„Berühmte Inseln”, lautet das Thema, und so sind bei dem Sandskulpturenfestival Eilanden wie Kreta, Liberty Island, Alkatraz und natürlich Texel selbst zu sehen. Auf allen Sandinseln wurden auch die jeweiligen Sehenswürdigkeiten aus Sand geschaffen. Auf der afrikanischen Insel Madagaskar etwa tummeln sich zahlreiche Tiere aus Sand, und auf Liberty Island erhebt sich die Freiheitsstatue.

Das Sandskulpturenfestival auf Texel (Westerslag, in den Dünen bei Pfahl 15) ist bis Sonntag, 13. September 09, täglich geöffnet von 10.30 bis 18 Uhr. Der Eintritt kostet für Erwachsene 7,50 Euro, für Kinder von 4 bis zwölf Jahren 5,50 Euro (Kinder unter vier Jahren haben gratis Zugang). Das Gelände ist auch für Rollstuhlfahrer geeignet. Von einer Sonnenterrasse aus können die Skulpturen bei einer Tasse Kaffee und einem Stück Kuchen bewundert werden. (holland tourismus)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen

Themen: , ,





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: