14. Mai 2009, Fluggesellschaften

Zusätzlicher Flug von Frankfurt nach Windhoek

Air Namibia passt ihr Flugangebot der aktuellen Nachfrage an: Ab 3. Juli 2009 bietet die nationale Fluggesellschaft Namibias jeden Freitag – neben den bereits bestehenden fünf Verbindungen – einen zusätzlichen Flug von Frankfurt am Main nach Windhoek an. Damit bedient Air Namibia den deutschen Markt täglich außer Mittwoch.

Die Aufstockung der Deutschland-Verbindungen erfolgt als Ausgleich für die vorübergehende Einstellung der Air Namibia-Flüge (mittwochs und freitags) von London Gatwick nach Windhoek. Von der Streichung betroffene Passagiere können ab sofort kostenfrei stornieren oder auf einen Flug ab Deutschland umbuchen.

Auf ihren Flügen von Frankfurt nach Windhoek setzt Air Namibia einen geräumigen Airbus A340 ein, in dem bis zu 276 Passagiere Platz finden. Er fliegt die Langstrecke sechsmal pro Woche, nonstop und bequem über Nacht. Der Start am Frankfurter Flughafen erfolgt dabei jeweils um 22:40 Uhr; die Landung in Namibias Hauptstadt am folgenden Morgen um 7:40 Uhr. Weiterflüge in die Nachbarländer Botswana, Zimbabwe, Angola und Südafrika sind perfekt auf die lokale Ankunftszeit der Maschine abgestimmt.

Im Zuge der aktuellen Umstrukturierung ist auch die regionale Verbindung zwischen Windhoek und Maun/Victoria Falls (Botswana) betroffen. Air Namibia reduziert das Flugangebot aus Effizienzgründen von fünf auf vier Verbindungen pro Woche. Dementsprechend wird der Samstagsflug ab dem 15. Mai 2009 eingestellt.

Die Ticketpreise für Returnflüge von Frankfurt nach Windhoek starten derzeit – dank des aktuellen Spring Specials – schon ab 705 Euro in der Economy Class und ab 1.975 Euro in der Business Class, inklusive aller Steuern und Gebühren. Für Fluggäste wohnhaft außerhalb Frankfurts ist der Zug zum Flug ebenfalls im Ticketpreis enthalten. (Namibia Tourism)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen

Themen:





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: