15. Mai 2009, Air New Zealand

Air New Zealand CEO im Adamskostüm

In Zeiten da viele Fluggesellschaften die Passagiere mit Zusatzgebühren zur Kasse bitten, setzt Neuseelands nationale Fluggesellschaft Air New Zealand einen Gegenpunkt. „Nothing to hide“ – nicht´s zu verbergen – ist das Motto einer Aufsehen erregenden TV-Kampagne in Neuseeland. Mit dieser will die Airline unterstreichen, dass auch bei ihren in Neuseeland verkauften Tickets für Inlandsflüge sowie nach Australien und in den Südpazifik anders als bei Mitbewerbern keine versteckten Kosten lauern. Um zu zeigen, dass sie wirklich nichts zu verbergen haben, legten Rob Fye, CEO von Air New Zealand, und neun Mitarbeiter ihre Kleider ab. Ihren Dienst verrichteten sie in Body-Paint-Uniformen – der Airline-Chef sogar beim Entladen eines Flugzeugs.

Wenn der Clip diese Woche offiziell in Auckland vorgestellt wird, ist Rob Fye mit von der Partie – wieder im Adamskostüm und ganz in Körperfarbe gehüllt.

Schon öfter hat die Kiwi-Airline mit außergewöhnlichen Kampagnen für Aufmerksamkeit gesorgt, beispielsweise als die kahlgeschorenen Köpfe von Männern für Werbe-Botschaften herhielten. Damit will sie auch die positive „Wir schaffen das-Haltung“ der Neuseeländer vermitteln, die für eine ungezwungene und Service-orientierte Atmosphäre an Bord sorgt.

Den aktuellen TV-Spot kann man sich hier ansehen: Air Newzealand TV-Spot. (Air Newzealand)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen

Themen: ,





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: