15. Mai 2009, Jamaika

Mexikanische Grippe verschont Jamaika

Nach dem Auftreten der Grippe vom Typ H1N1 („Schweinegrippe“) in Mexiko und anderen Teilen Latein- und Nordamerikas meldet das jamaikanische Gesundheitsministerium, dass Jamaika weiterhin nicht von dieser Krankheit betroffen ist. Bisher konnte trotz umfangreicher Tests kein einziger Fall auf Jamaika nachgewiesen werden. Das jamaikanische Gesundheitsministerium überwacht alle Einreisen an den internationalen Flug- und Seehäfen. Passagiere mit Krankheitssymptomen werden gegebenenfalls untersucht und auf das Grippevirus getestet. Außerdem werden alle Frachtschiffe bereits vor dem Anlegen in Jamaika von Mitarbeitern der Gesundheitsbehörden kontrolliert. Die Behörden appellieren an alle Einreisenden, ihre Einreisekarten besonders sorgfältig auszufüllen, damit bisherige Stationen der Reise nachvollziehbar bleiben. Dank dieser Maßnahmen sowie aufgrund umfassender Gesundheitsaufklärung innerhalb der Bevölkerung können sich sowohl Jamaikaner als auch Urlaubsreisende weiterhin sicher fühlen. (Jamaica Tourist Board)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: