17. Mai 2009, Sachsen

Wanderwochen im Erzgebirge

Am Wochenende ist es wieder so weit: Mit vier geführten Wanderungen im West- und Obererzgebirge fällt am Samstag der Startschuss zu den „Wanderwochen echt Erzgebirge“ 2009 vom 16. bis 24. Mai. Die ganze Woche haben Einwohner und Gäste des Erzgebirges die Gelegenheit, bei geführten Rundwanderungen zu den verschiedensten Themen die schönsten Seiten der Region kennen zu lernen.

Jede Tour hat ihren Reiz: Unter den 36 Routen mit verschiedensten Längen zwischen 4 und 19 Kilometern kann der Wanderer unter anderem auf den Spuren alter Salz- und Poststraßen unterwegs sein, sagenhaftes Wandern rund um Räuber, Pascher und Waldgeister erleben oder aber einmalige Ausblicke von den beiden höchsten Bergen des Erzgebirges genießen.

Die Termine der Wanderungen stehen fest. Ob es ein 10 km langer musikalischer Streifzug durchs Obererzgebirge an Christi Himmelfahrt sein soll oder eine Familienwanderung am Samstagvormittag wie die Glitzersteintour inkl. Mineraliensuche und –schleifen, bei den „Wanderwochen echt Erzgebirge“ ist für jeden Geschmack etwas dabei.

„Bei uns kommt man immer ganz nauf.“ Auf diese Weise beschreibt Gernot Roscher die Wanderrouten, die gut ausgeschildert das Erzgebirge kreuzen. Der leidenschaftliche Touristiker und Wanderer hatte die Idee, Einheimische und Gäste zu den „Wanderwochen echt Erzgebirge“ einzuladen. „Immer wieder erreichten mich Anrufe von Interessenten, die innerhalb einer begrenzten Zeit und unter fachkundiger Anleitung das Erzgebirge zu Fuß erleben wollten“, sagt der Leiter der Gästeinformation Sehmatal. Inzwischen gibt es zahlreiche Mitstreiter, die erzgebirgsweit landschaftlich reizvolle und touristisch interessante Routen zusammenstellen. Zweimal im Jahr – im Frühling und im Herbst, jeweils vom 3. Samstag bis zum 4. Sonntag im Mai und September – sind die Wanderer nun eingeladen, die schönsten Wandertouren des Erzgebirges auf geführten Rundwanderungen zu erleben. Informationen erteilt der Tourismusverband Erzgebirge unter Telefon 03733 188 00-0

So einfach geht’s in die Wanderspur:
■ Wandergarantie – ganz unabhängig von der Teilnehmerzahl werden die Touren gelaufen
■ Voranmeldungen – sind nicht erforderlich. Ausnahme: Von Gruppen über 10 Personen wird eine Anmeldung erbeten
■ Beginn/Treff – stets 9:30 Uhr
■ Wanderauswahl – treffen Sie ganz nach ihren Wünschen
■ Teilnahmegebühr – Obolus erbeten
■ Verpflegung – „ Rucksackrestaurant“ ( Selbstversorgung) – Einkehr möglich. (Tourismusverband Erzgebirge)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen

Themen:





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: