17. Mai 2009, Hotels

Wellnesshotels eröffnen im Kurort Kołobrzeg

Bislang war das polnische Ostseebad Kołobrzeg (Kolberg) vor allem durch seine Kurangebote bekannt. Auch viele deutsche Gäste lassen sich dort behandeln. Jetzt will sich die Stadt auch als Wellness-Destination einen Namen machen. Gleich drei neue Vier-Sterne-Wellnesshotels öffneten dort allein in diesem Frühjahr. Das Publikum des Badeorts wird jünger.

Überall drehen sich im traditionellen Ostseebad die Baukräne. „Man nennt Kołobrzeg wegen der vielen Neubauten schon Klein-Dubai“, meint Kamila Barszczewska, Marketingchefin des neuen Hotels Diva, das Ende April eröffnete. 120 Gästezimmer und weitere 100 Dauerappartements entstanden dort im ersten Bauabschnitt, fast genau so viele Zimmer sollen Ende des Jahres noch einmal hinzukommen. Wellness wird im neuen Diva für die ganze Familie angeboten. Während sich die Erwachsenen in Ruhe verwöhnen lassen, gibt es nebenan im Kinder-Spa entspannende Massagen oder hübsche Fingernägel für die kleinen Gäste.

Das neue Hotel Diva liegt im Kurviertel, nur ein schmaler Park mit Spazierwegen trennt es von den breiten Sandstränden der Ostsee. Ein paar Straßen weiter öffnete mit dem Hotel Sand das erste Designerhotel des Ortes mit knapp 150 großzügig geschnittenen Zimmern und dauerhaft genutzten Apartments. Klare Formen und viel Licht zeichnen es aus; von hinten beleuchtete Sandsteinflächen verbreiten eine wohlige Wärme und bilden einen spannungsreichen Kontrast zu unverputzten Betonpfeilern. Das Hotel verfügt über einen großen Behandlungsbereich mit 16 Kabinen. Die Angebote dort reichen von original Thai-Massagen über ayurvedische Anwendungen bis zu Schönheitsbehandlungen mit Produkten der Edelmarke Pevonia Botanica. Körper und Geist sollen sich hier wohl fühlen und deshalb setzt man neben umfangreichen Fitnessangeboten auch auf gesunde, leichte Küche mit viel Fisch. Der Name des Restaurants ist Programm, es heißt Sand-acz (Zander).

Etwas kleiner gehalten ist das dritte neue Hotel, das Leda. 76 Zimmer stehen den Gästen dort zur Verfügung, hinzu kommt ein Konferenzbereich mit fünf Sälen sowie ein Spa mit Swimmingpool, Salzgrotte und 15 Behandlungskabinen. Wie in den beiden anderen Hotels legt man auch hier Wert auf erstklassige Produkte, gute Behandlungen, umfangreiche Fitnessprogramme und mediterrane Küche. Direkt gegenüber wird letzte Hand an das neue Hotel Aquarius mit seiner verspielt wirkenden bunten Fassade gelegt. Kolbergs viertes 4-Sterne-Wellnesshotel soll im Juli 2009 eröffnen. Im Sommer nächsten Jahres soll dann das erste 5-Sterne-Hotel des Kurorts hinzukommen, das direkt am Strand gelegenen Marine Hotel. Wie in dem zur gleichen Gesellschaft gehörenden Hotel Sand setzt man auch dort auf moderne, klare Formen.

Angst vor der wachsenden Konkurrenz hat man in Kołobrzeg nicht. Joanna Szlachta, Marketingmanagerin im Hotel Sand zeigt sich sehr zufrieden mit der bisherigen Nachfrage. Ihre Kollegin Kamila Barszczewska vom Hotel Diva meint, dass durch den geballten Auftritt das Interesse an Kołobrzeg als neuer Wellness-Destination geweckt werde. Bisher stellte die Generation 60 plus das Gros der Gäste. Jetzt will man vor allem die 30- bis 50-jährigen als neue Kunden gewinnen. Und die können sich mittlerweile über ein breites Angebot freuen.

Infos zu den neuen Wellnesshotels in Kołobrzeg: www.hoteldivaspa.pl, www.sandhotel.pl, www.hotelleda.pl Auskünfte über den Badeort unter www.kolobrzeg.pl Allgemeine Informationen über Reisen nach Polen beim Polnischen Fremdenverkehrsamt in Berlin. (team-red)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: