18. Mai 2009, Kopenhagen

Erstes CO2-neutrales Bier aus Dänemark

Jeder Schluck schont das Klima: Als erste dänische Brauerei hat die Kopenhagener Mikrobrauerei Nørrebro Bryghus jetzt ein CO2-neutrales Bier in ihr Sortiment aufgenommen. Das neue Globe Ale ist ein helles, rundes Øl – so der dänische Name für Bier – mit einem Alkoholgehalt von 4,8 Volumenprozent. Gebraut wird das klimaneutrale Bier aus ökologischem Malz, Weizenmalz, Hafer und Hopfen. Die 940 Gramm CO2, die bei der Herstellung einer 0,6 Liter Flasche Globe Ale durchschnittlich entstehen, kompensiert Nørrebro Bryghus durch den Kauf einer entsprechend großen CO2-Quote zum Klimaausgleich.

Das neue „Klimabier“, das sowohl in der Flasche als auch frisch vom Fass erhältlich ist, ist der erste für Kunden und Gäste nach außen sichtbare Schritt des Brauereirestaurants im In-Stadtteil Nørrebro in Sachen Umweltfreundlichkeit.

Bereits seit 1. März dieses Jahres gilt Nørrebro Bryghus als erste klimaneutrale Brauerei im kleinen Königreich. Neben verstärkten Anstrengungen zur Senkung des firmeneigenen Strom-, Gas- und Heizverbrauchs kauft das im Jahr 2000 eröffnete Brauhaus nun auch CO2-Quoten in der Höhe seines Gesamtenergieverbrauchs auf.

Damit liegt der bei Kopenhagenern wie Touristen beliebte Treffpunkt voll im Trend: Rund 70 Prozent der Dänen möchten Umfragen zufolge ihren eigenen CO2-Ausstoß reduzieren. Die dänische Hauptstadt ist Ende des Jahres Gastgeber der wichtigen UN-Klimakonferenz, auf der ein Nachfolger für das Kyoto-Protokoll zur Rettung des Weltklimas verabschiedet werden soll. (visitdenmark)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: