25. Mai 2009, Flughafen Düsseldorf

Jazz Rally am Flughafen Düsseldorf

Checken Sie musikalisch bei der 17. Düsseldorfer Jazz Rally am Flughafen ein! Wenn die Landeshauptstadt am Pfingstwochenende, 29. bis 31. Mai 2009, erneut zu Deutschlands größtem Jazz-Festival einlädt, ist auch der Airport wieder mit von der Partie. Im öffentlichen Bereich des Terminals heißt er alle Musikfans willkommen. Mit der swingenden Klavierlegende Paul Kuhn tritt am Freitagabend, dem ersten Tag der Jazz Rally, direkt einer der Top-Acts der Szene am Flughafen auf. „Am Airport wird wieder gejazzt. Düsseldorf International hat sich in der Musikhauptstadt als Bühne mit außergewöhnlichem Ambiente etabliert“, sagt Christoph Blume, Sprecher der Flughafengeschäftsführung.

Das Mekka für Jazz, Blues und Soul – die Destination Düsseldorf als Veranstalter lädt bei dieser musikalischen Rundreise zu Live-Musik der Spitzenklasse bei 70 Konzerten auf über 30 Bühnen ein. Der Airport ist bereits zum sechsten Mal dabei. „Der Flughafen ist längst nicht nur ein Platz, an dem Flugzeuge starten und landen. Er ist vielmehr auch ein Ort der Begegnungen“, betont Blume. „ Am Airport zeigt es sich, dass das Konzept der Jazz Rally, Musik in besonderer Atmosphäre zu spielen, voll aufgeht.“ In den vergangenen Jahren lockte das Spektakel über 300.000 Besucher, auch aus dem nahen und fernen Umland, zu den verschiedenen Spielstätten in Düsseldorf.

Die Jazzfreunde können am Freitag, 29. Mai, einen musikalischen Festtag in Flughafenatmosphäre verbringen. Der Eintritt zu den drei Musikevents ist frei. Beim „Moonlightshopping“ wartet der Airport mit einem weitreichenden Gastronomie- und Einkaufsangebot mit tollen Special-Angeboten bis 24:00 Uhr auf. Darüber hinaus gilt ab 18:00 Uhr eine besondere Parkpauschale von nur fünf Euro für sechs Stunden Parken. „Als Partner und Gründungsmitglied der Destination Düsseldorf freuen wir uns, bei der Jazz Rally wieder aktiv zu sein“, sagt Blume. Die Werbegemeinschaft der Einzelhändler und Gastronomen am Airport hat das Musik-Event gesponsert und zum Flughafen geholt.

Der Flughafen (Terminal C, Abflugebene) wird bei der diesjährigen Jazz Rally am Freitag, 29. Mai, gleich dreimal zur Spielstätte:

Pop, Jazz: Der „Hot Club of St. Pauli“ macht von 19:30 bis 20:30 Uhr „Musik zum Anfassen“. Der Club ist sozusagen der „FC St. Pauli“ unter den Streichquartetten. Er kann ordentlich Dampf machen und bringt mit gigantischer Spielfreude grundsätzlich jedes Publikum hinter sich.

Jazz, Swing: Das Gipfeltreffen der Giganten Frank Sinatra, Sammy Davis Jr. & Dean Martin, kurz „The Ratpack“ genannt, zählte zu den begehrtesten Shows des damaligen Las Vegas. Welthits, kabarettistische Dialoge mit dem Publikum und unbändiger Spaß auf der Bühne – Giovanni, Moti & Ron holen die Ratpack-Klassiker von 21:00 bis 22:00 Uhr mit einer ganz persönlichen Note auf die Showbühne zurück.

Swing, Jazz: Wenn der Jazzpianist und Vollblut-Entertainer Paul Kuhn in die Tasten greift, sprudelt der Swing nur so aus ihm hervor. Er ist einer der größten und vielseitigsten Musiker der deutschen Nachkriegsgeschichte und arbeitet seit mehr als sechs Jahrzehnten als Bandleader, Pianist, Schlagersänger, Komponist und Entertainer. Seinen unverwechselbaren, typischen Kuhnschen Swing wird der Altmeister gemeinsam mit seiner Band im von 22:30 bis 23:45 Uhr präsentieren. Hinter dem Schlagzeug sitzt kein geringerer als Willy Ketzer, den Bass bearbeitet Martin Gjakonovski. (düsseldorf international)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: