25. Mai 2009, Grenada

Karibikinsel Grenada entwickelt touristisches Angebot weiter

Grenada setzt verstärkt auf die Besucherwerbung für die Sommermonate. Durch die bessere Erschließung von Wanderwegen im tropischen Regenwald „Grand Etang National Park“ und neuen Erkundungstouren zu Fuß durch die Hauptstadt St. Georges. Am Kreuzfahrtterminal wurde der Busbahnhof übersichtlicher gestaltet, so dass Besucher Grenada auch sehr gut mit Minibussen entdecken können. Das Grenada Board of Tourism bewirbt außerdem neue Ausflüge zu historischen Sehenswürdigkeiten, z.B. Leapers Hill.

Auch beim touristischen Angebot hat sich Grenada in den letzten Jahren weiter entwickelt. Neue, qualitativ hochwertige Hotelprojekte sollen mehr Urlauber nach Grenada locken. Geplant sind das Calivigny Cove Hotel, Grand Harbour Water Front Residences, Prickley Bay Waterside, Levera Resort & Spa, Bacolet Bay Resort und das Port Louis Marina & Creole Village. Ingesamt umfasst das Hotelangebot auf Grenada, Carriacou und Petite Martinique heute 70 Hotels, Villas, Appartements und Gästehäuser mit knapp 2.000 Zimmern.

Grenada ist noch immer einer der sichersten Inseln der Karibik, die jedem Besucher viel zu bieten hat: Fantastische Strände, abwechslungsreiche Ausflüge, ein Paradies für Taucher und Segler, atemberaubende Naturlandschaften mit mächtigen Bergen und spektakulären Wasserfällen sowie malerische Städte und Dörfer mit reicher Kultur und Geschichte. Außerdem ein umfangreiches Angebot an Sport und Action, wie Wandern, Mountain-Biking oder River-Tubing und ein abwechslungsreicher Veranstaltungs-kalender. Ob Luxushotel oder Gästehaus – die Insel bietet für jeden Besucher die gewünschte Unterkunft. (Grenada Board of Tourism)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: