27. Mai 2009, Marriott

Umweltengagement von Mariott jetzt auch in Europa

Im Rah­men der Umweltschutz-Aktivitäten von Marriott International hat das Unternehmen heute sein Programm ‚Green Events‘ für alle Hotels in Kontinentaleuropa eingeführt. Dazu zählen die Marken JW Marriott Hotels & Resorts, Marriott Hotels & Resorts, Renaissance Hotels & Resorts und Courtyard by Marriott Hotels. Events und Meetings werden mit dem Programm umweltfreundlicher, etwa in dem dort genutzte Materialien reduziert, wiederverwendet oder wiederverwertet werden – und sämtliche Umweltbe­lastungen minimiert werden.

Das Konzept der ‚Green Events‘ wird heute im Rahmen der IMEX (the worldwide ex­hibition for meetings and incentive travel) im Frankfurt Marriott Hotel vorgestellt. Ver­anstaltungsplaner haben so die Gelegenheit, die neuen Produktstandards unmittelbar zu erleben:

· Zu 100 Prozent von der FSC (Forest Stewardship Council= Organisation zur Zerti­fizierung nachhaltiger Forstwirtschaft ) geprüfte Papierblöcke, Flipcharts und andere Verbrauchsgegenstände

· Bic Ecolutions®Stifte, die aus wiederverwerteten und biologisch abbaubaren Mate­rialien hergestellt sind (Marriott kauft rund 47 Millionen Stifte pro Jahr)

· Umweltfreundliche Präsentationsmaterialien

· Zugang zu Recycling-Tonnen in den oder unweit der Veranstaltungsräume

· Mineralwasser, dass mit saisonalen Aromen in wiederverwendbaren Flaschen oder Karaffen gereicht wird

· Papierlose Angebote

· Frische saisonale Früchte und weitere Produkte

· Unverpackte Süßigkeiten in Gläsern anstatt verpackte Kleinigkeiten

· Tische aus Glas oder Holz, die keine Tischdecken benötigen, werden sowohl für den Empfang als auch für die Veranstaltung genutzt

· Gebrauch von energiesparenden Audio- und Video-Equipment

Zusätzlich werden die Hotels nach Möglichkeit weitere Services und Produkte anbieten wie beispielsweise digitale Anzeigetafeln, Fair Trade Kaffee, Behälter für Schilder-Re­cycling und Tickets für den öffentlichen Nachverkehr.

“Marriott ist schon lange als ein umweltverträglich arbeitendes großes Hotelunterneh­men bekannt und damit einhergehend als ein bewährter Anbieter für Veranstaltungen jeglicher Art. Wir reagieren mit unserem ‚Green Events‘-Programm auf die immer stär­ker werdende Nachfrage unserer Kunden. Mit ‚Green Events‘ unternehmen wir einen wichtigen Schritt, um unsere Umwelt noch mehr zu schützen“, erläutert Frank Zehle, Vice President of Brand Marketing und Leiter des Marriott Green Council in Kontinen­taleuropa.

Ein zentraler Punkt der Umweltstrategie von Marriott International ist dabei der Schutz eines über 560.000 Hektar großen gefährdeten Teiles des The Juma Sustainable Deve­lopment Reserve im brasilianischen Amazonasgebiet, dass Marriott bereits mit über zwei Millionen US-Dollar unterstützt hat. Nun können Gäste ihren Hotelaufenthalt mittels einer Kompensationszahlung (Minimum ein US-Dollar pro Nacht) ‚grün‘ ma­chen, der in dieses Waldprojekt fließt. Zusätzlich können darüber hinaus die Veranstal­tungsplaner mittels www.conservation.org den Kohlendioxid-Ausstoß ihrer Veranstal­tung ausrechnen und mittels Spende an http://www.marriott.com/green-brazilian-rainfo­rest.mi ebenfalls ausgleichen.

Veranstaltungsanfragen für eines der 95 Marriott Hotels in Kontinentaleuropa beantworten die Häuser direkt oder www.eventsbymarriott.eu.

Marriott International arbeitet mit Conservation International, einer globalen Umwelt­schutzorganisation, zusammen und hat eine Fünf-Punkte-Strategie aufgestellt:

1. Ausgleich des Kohlendioxidausstoßes durch Schutz des Regenwaldes

2. Reduktion von Brennstoff- und Wasserverbrauch um 25 Prozent pro buchbarem Zimmer innerhalb der nächsten zehn Jahre sowie Bau von Solar-Anlagen in bis zu 40 Hotels bis 2017

3. Nutzung von ökologischen Angeboten der 40 größten Zulieferer

4. Zusammenarbeit mit solchen Hotel-Entwicklern, die die ökologischen Bau-Stan­dards der LEED Zertifikat vom U.S. Green Building Council umsetzen

5. Weiterbildung und Sensibilisierung von Mitarbeitern wie Gästen, die Umwelt zu schützen – während der Arbeit, zu Hause und auf Reisen. (Mariott International)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen

Themen:





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: