29. Mai 2009, Delphin Kreuzfahrten

Wieviel Proviant benötigt man für eine Kreuzfahrt?

Mit nachhaltigen Impressionen der über fünf Monate langen Route „Zu den schönsten Küsten von Arabien, Asien & Afrika“ ist MS Delphin Voyager zum Hafengeburtstag 2009 an den Elbstrand heimgekehrt. Doch diese Kreuz­fahrt war auch ein kulinarisches Ereignis: Küchenchef Karl Primus und sein Team sorgten während der gesamten Zeit für abwechs­lungsreiche Buffets und Menüs. Aufgrund der verbrauchten Mengen ist das nicht nur eine kulinarische, sondern auch eine logistische Herausforderung.

Eine Kreuzfahrt macht hungrig. Das beweisen die aktuellen Verbrauchszahlen von Grundnahrungs­mitteln an Bord der MS Delphin Voyager. Auf der Eastbound-Route um die halbe Welt verzehrten Passagiere und Besatzungsmitglieder insgesamt 13,5 Tonnen Mangos, 41500 Becher Joghurt, rund 41 Tonnen Kartoffeln, 27500 Liter Milch sowie 156000 Eier. Die schiffseigene „Backstube“ verbrauchte darüber hinaus binnen 150 Tagen knapp 17,6 Tonnen Mehl.

Dass leckeres Essen und frische Seeluft durstig machen, belegen folgende Zahlen: 26700 Liter frisches Bier vom Fass, 11860 Flaschen Wein – insgesamt 81 verschiedene Sorten – und 15200 Flaschen Sekt wurden in der Zeit vom 30. November 2008 bis zum 8. Mai 2009 verzehrt. Zwei weitere Zahlen lassen nur ungefähr die logistischen Dimensionen abschätzen, die die für das Catering an Bord zuständige Conpart Hotelmanagement & Catering Service GmbH mit Sitz in Hamburg zu bewältigen hatte: 1535000 Servietten und 95400 Rollen Toilettenpapier wurden auf der Eastbound-Route verspeist!

Die Conpart Hotelmanagement & Catering Service GmbH gehört zur Delphin-Gruppe und leistet mit ihrem Unterneh­menskonzept „Alles aus einer Hand“ bei jeder Kreuzfahrt des Veranstalters Delphin Kreuzfahrten vollen Einsatz. Mit Hilfe einer ausgeklügelten Logistik beliefert das Unternehmen das Flaggschiff der Delphin-Gruppe und sorgt Tag für Tag für ein abwechslungs­reiches kulinarisches Programm. So genießen die Reisenden auch an den exotischsten und abgelegensten Destinationen ihr Essen in gewohnter Delphin-Qualität. Johannes Christ, Leiter des Hotelmanagements an Bord der MS Delphin Voyager, koordiniert den Lebens­mittelbedarf und stimmt ihn mit dem Offshore-Operation-Team ab. Qualitativ hochwertige Grund­nahrungsmittel werden aus Deutschland bestellt und mit Containern zu den einzelnen Destinationen geliefert. Frisches Obst und landestypische exotische Speisen kauft das Hotelmanagement entlang der jeweiligen Reiseroute ein. (Delphin Cruises)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: