Inselmuseum Poel nach Umbau wieder geöffnet

Das Inselmuseum in Poel zeigt sich nach siebenmonatiger Bauzeit größer und mit neuem Anbau. Das Ausstellungshaus konnte um 100 Quadratmeter erweitert werden. Neben Präsentationsraum können die neuen Räume nun ebenfalls für Veranstaltungen genutzt werden. Das Museum, das unter anderem im ältesten Schulgebäude der Insel untergebracht ist, zeigt geografische, naturkundliche und gesellschaftliche Besonderheiten der kleinen Ostseeinsel Poel in der Wismarer Bucht. Für den Umbau wurden durch den Landkreis Nordwestmecklenburg und die Karl-Christian-Klasen-Gesellschaft in Malchow rund 322.000 Euro investiert. (Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: