10. Juni 2009, Western Australia

Aboriginal Kinder erhalten gespendeten Bus

Erstmals organisierte der Hamburger Veranstalter für Charity-Reisen Travel Beyond eine Expedition nach Westaustralien. Die außergewöhnliche und bisher einzigartige Reise führte die Reiseteilnehmer mitten hinein in die Kultur der australischen Ureinwohner und unterstützte zugleich die Kinder und Jugendlichen der Djarindjin Community. Dank der Hilfe des australischen Kooperationspartners Western Xposure und der Unterstützung von Tourism Western Australia erhielten die Mitglieder der Djarindjin Community einen gespendeten Bus, der den Kindern und Jugendlichen Ausflüge außerhalb ihrer Gemeinschaft ermöglicht.

Zusammen mit den Teilnehmern der Expeditionsreise feierten die Bewohner der Djarindjin Community die Ankunft des gespendeten Busses bei einem großen Strand-Barbequeue. Für die Zukunft der Kinder und Jugendlichen ist der Bus von großer Bedeutung. Elder Brian Lee erklärt: „Wir wollen, dass die Kinder andere Eindrücke bekommen, über den Tellerrand sehen, mehr über ihr Land und die lokale Kultur erfahren. Außerdem müssen die Kinder sich in der Schule anstrengen, sonst dürfen sie nicht mit auf die Ausflüge kommen. Das ist ein zusätzlicher Anreiz, regelmäßig in die Schule zu gehen und zu lernen!“ Dank des Busses können die Kinder und Jugendlichen der Gemeinschaft nun Ausflüge zu anderen Communities unternehmen, an traditionellen Workshops und sportlichen Aktivitäten teilnehmen. Die Ausflüge sollen die Wahrnehmung der Kinder erweitern und ihnen somit ein Gefühl für neue Lebensperspektiven vermitteln. Ziel des Veranstalters Travel Beyond ist es, die Reiseteilnehmer aus Deutschland nicht nur für die faszinierende Landschaft Westaustraliens zu begeistern, sondern ihnen auch einen Einblick in die Kultur, Traditionen und Lebensweise der australischen Ureinwohner zu ermöglichen. Die Route der Tour führt die Gruppe an die außergewöhnlichsten Plätze Westaustraliens wie Monkey Mia oder den Karijini Nationalpark. Dabei treffen die Reisenden immer wieder auf lokale Aborginal Guides, die einen einzigartigen Zugang zu ihrer Tradition und Lebensweise ermöglichen. Die Teilnehmer können zum Beispiel am traditionellen Fischfang teilnehmen oder sich in den Mangroven auf die Suche nach delikaten Krebsen machen, die anschließend gemeinsam über einem Feuer gegrillt werden. Ebenfalls auf der Route liegen touristische Highlights wie die Pinnacles, der Kalbarri Nationalpark und das Ningaloo Reef. Die 17-tägige Expeditionsreise findet im nächsten Jahr vom 22. Juni bis zum 08. Juli statt. Weitere Informationen zum Veranstalter Travel Beyond, der Reise und Spende unter www.travelbeyond.de.

Informationen zu Westaustralien gibt es unter: www.westernaustralia.com; Broschüren unter www.australien-info.de/wa. (liebl)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen

Themen:





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: