13. Juni 2009, Brasilien

„Bumba-meu-boi“-Volksfest am Amazonas Brasiliens

Musik und Leidenschaft bestimmen alljährlich vom 28. bis zum 30. Juni das Leben in Parintins am Amazonas. Das Volksfest „Bumba-meu-boi“ („Steh auf, mein Ochse“), das die Wiederauferstehung eines Ochsen thematisiert, lockt täglich rund 40.000 Besucher in die eigens dafür gebaute Arena, das Bumbódromo. Die 80.000 Seelen-Stadt liegt auf der Flussinsel Tupinambarana, an der rechten Seite des Amazonas-Flusses, rund 420 km von Manaus entfernt.

Im Mittelpunkt des nächtlichen Spektakels stehen zwei Pappmaché-Stiere und ihre jeweiligen Anhänger, die Roten (Boi Garantido) und die Blauen (Boi Caprichoso), die gegeneinander antreten. Beide konkurrierenden Parteien versuchen anhand von Darbietungen und Tanzeinlagen, begleitet von Trommelwirbeln und farbenprächtigen Kostümen, das Publikum und eine Jury von sich zu überzeugen. Monatelang bereiten sich die austragenden Parteien auf das Festival vor, bei dem die gesamte Stadt in die Farben Blau und Rot getaucht wird. Nähere Informationen zum Festival und zu Brasilien unter www.braziltour.com. (ARGE Lateinamerika)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen

Themen: ,





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: