TAM fliegt brasilianische Kicker zum Confed-Cup

TAM Airlines setzt ihr Engagement als Sponsor der brasilianischen Fußball-Nationalmannschaft fort und hat den Kader samt Trainerstab und begleitende Presse zum „FIFA Confederations Cup“ ins südafrikanische Johannesburg geflogen. Der brasilianische Nationalcarrier sorgt nach Ende des Turniers auch für den Rücktransport.

Das Turnier gilt gemeinhin als Testlauf für die Weltmeisterschaften 2010 und findet noch bis zum 28. Juni 2009 in Südafrika statt. Neben der Nationalauswahl Brasiliens nehmen auch Teams aus Ägypten, Irak, Italien, Neuseeland, Spanien, Südafrika und den Vereinigten Staaten von Amerika teil.

Die brasilianische Nationalmannschaft reiste mit dem „Magic Red Carpet“ nach Südafrika – nämlich an Bord eines in den Traditionsfarben des Teams bemalten Jets von TAM Airlines. Die Maschine zieren außerdem fünf goldene Sterne, welche die fünf Weltmeistertitel Brasiliens symbolisieren, und die Nase des Flugzeugs erhielt eine Bemalung als Fußball.

Während weltweit die Vorfreude auf den World Cup 2010 in Südafrika wächst, erfährt auch die 20. Fußball-Weltmeisterschaft, die vier Jahre später in Brasilien ausgetragen wird, bereits großes Interesse. Erstmals werden zwei aufeinander folgende World-Cup-Turniere auf der südlichen Erdhalbkugel ausgetragen – für Südamerika ist es außerdem die erste Fußball-Weltmeisterschaft seit 1978.

Der Weltfußballverband FIFA (Fédération Internationale de Football Association) hat erst kürzlich die brasilianischen Gastgeberstädte des World Cup 2014 bekannt gegeben: Wegen der kontinentalen Größe Brasiliens wurde der Kreis der Austragungsorte auf zwölf (statt zehn) Städte erweitert: Belo Horizonte, Brasília, Cuiabá, Curitiba, Fortaleza, Manaus, Natal, Porto Alegre, Recife, Rio de Janeiro, Salvador und São Paulo.

Als größte Fluglinie der südlichen Hemisphäre ist TAM Airlines die einzige bedeutende internationale Airline, deren Jets alle zwölf Gastgeberstädte des World Cup 2014 anfliegen. Gegenwärtig sind in Brasilien 42 Städte Zielflughäfen von Maschinen der TAM, 37 weitere brasilianische Destinationen werden im Rahmen von Codeshare-Vereinbarungen mit regionalen Partnerunternehmen bedient. TAM bietet außerdem Flüge zu 18 ausländischen Zielen an, darunter auch eine tägliche Transatlantik-Verbindung nach Frankfurt.

Wie bereits schon im Jahr 1950 wird auch das Endspiel des World Cup 2014 in Rio de Janeiros berühmtem Maracanã-Stadion stattfinden. Bei den Fußball-Weltmeisterschaften 1950 traten allerdings nur 13 Teams an, die sechs Austragungsorte waren Belo Horizonte, Curitiba, Porto Alegre, Recife, Rio de Janeiro und São Paulo. Beim ersten Weltturnier nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges sagten insgesamt 19 Nationalteams ihre Teilnahme ab; Deutschland und Japan war die Endrundenteilnahme sogar untersagt – und der haushohe Favorit Brasilien, dem ein Remis zum Titelgewinn gereicht hätte, unterlag am 16. Juli 1950 vor der bis heute unerreichten Weltrekord-Kulisse von 199.854 Zuschauern im unvergessenen „Maracanã-Endspiel“ dem Team aus Uruguay in den Schlussminuten mit 1:2. Seither spielte die brasilianische Nationalmannschaft nie mehr in weißen Trikots. (TAM Airlines)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen

Themen: , ,





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: