22. Juni 2009, Lungau

„Genusswandern“ beim Lungauer Almsommer

Genusswandern heißt das Zauberwort, das Gourmets und fitnessbegeisterte Wanderer zusammen an einen Tisch bringt: Regionale Speisen aus heimischer Produktion schmecken nach einer Wandertour in prickelnder Höhenluft, umringt von den mächtigen Gipfeln der Tauern, doppelt so gut. Zur Eröffnung des Salzburger Almsommers am 21. Juni steht das Kulinarische im Mittelpunkt des Geschehens. Beim Wandern von Alm zu Alm entdeckt man den Lungauer Almsommer von seiner schmackhaftesten Seite: Überall laden Senner(innen) und Almwirte mit hausgemachten Köstlichkeiten zum Verweilen ein. Und bei einer zünftigen Jause musikalisch garniert mit Alphorn- und Weisenbläsern lässt sich das Alpenpanorama in vollen Zügen genießen. Wer den Muskelkater vermeiden will, der tourt mit dem Tälerbus von Hütte zu Hütte.

Knapp 60 kristallklare Bergseen, grenzenlose Wandermöglichkeiten und abwechslungsreiche Fahrradtouren machen den Lungau im sonnigen Süden des SalzburgerLandes zum echten Urlaubsparadies. Der Almsommer im Lungau bringt Urlauber in den Genuss erlebnisreicher Wanderungen und kulinarischer Höhepunkte. In luftigen Höhen erwarten Wissenshungrige auch zahlreiche Sagen, wie die Geschichte des Frimlgeistes im Weißpriachtal oder vom Hexentanz auf dem Speiereck. Ein absolutes Wander-Highlight ist die Sonnenaufgangswanderung: Hier erlebt man, wie die ursprüngliche Landschaft, mit der bunten Tier- und Pflanzenwelt erwacht. Beim anschließenden Frühstück an der frischen Höhenluft fühlt man sich wie neu geboren.

Im Lungau wird auch auf Tradition mit „Biss“ viel Wert gelegt: Regionale Spezialitäten wie Hasenöhrl mit Sauerkraut, Brennmuas und „Lungauer Almmarzipan“ heißen die Gaumenfreuden, die in Almen, Jausenstationen und Bergrestaurants angeboten werden. Über zwanzig der Almhütten hüten dabei ein ganz besonderes „Geheimnis“: Ob dies eine kulinarische Köstlichkeit, ein spezielles Handwerk oder eine Kneippanlage auf 1.800 Metern Höhe ist, gilt es herauszufinden. Schepsen, Zeferhittn und Katschka sind nur einige Lungauer Dialektwörter, die man auf der Reise durch die Lungauer Almenwelt kennenlernen wird.

Wer das Leben auf einer Alm hautnah erleben möchte, der findet in der Broschüre zum Lungauer Almsommer dafür die richtige Anleitung: Spannende Einblicke in das Almleben von gestern und heute und auch die Gastfreundschaft der Lungauer Hüttenwirte, die gerne Almgeschichten erzählen und sich bei der Arbeit über die Schulter schauen lassen, gibt es zu entdecken. Wer selbst mit anpacken möchte, der probiert alte Arbeitsgeräte aus und hilft beim Käsen, Brotbacken oder Butter rühren.

Sieben Übernachtungen, davon sechs mit Halbpension kosten von Anfang Juni bis Ende September im ***Gasthof ab € 342,- pro Person im Doppelzimmer. Im Preis enthalten sind eine Übernachtung auf einer Almhütte mit Abendbrot, Almfrühstück und Wanderjause, zwei „sagenhafte“ Bergsee- und Hüttenwanderungen mit Begleitung und die SalzburgerLand Card.

Weitere Informationen: Ferienregion Lungau, Rotkreuzgasse 100, A-5582 St. Michael im Lungau, T 0043 (0)6477 8988, F 0043 (0)6477 8988-20, www.lungau.at, info@lungau.at. (Ferienregion Lungau)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: