26. Juni 2009, Südtirol

Reiterferien im Meraner Land

Urlaub im Sattel: Die Ferienregion Meraner Land bietet besondere Reitangebote für die Sommerferien – für Kinder und Erwachsene, für Anfänger und Fortgeschrittene, an der Longe oder im Gelände. Der Ort Hafling hoch über der Stadt Meran ist die Heimat der gutmütigen Haflinger Pferde, die wegen ihres besonderen Charakters beliebt sind: Die Kreuzung von Bergponys mit edleren Pferden verbindet das Beste beider Rassen, die Trittsicherheit und Aufgewecktheit eines Ponys mit dem Temperament und der Schönheit des Arabischen Vollbluts.

In den Monaten Juli und August haben die Reiterhöfe der Ferienregion Meraner Land neben klassischen Reitstunden auch besondere Reitangebote für Familien im Programm:

Wer das Abenteuer sucht und die Natur genießen möchte, sollte beim Gasthof Sulfner in Hafling bei Meran oder dem Steinerhof im Passeiertal einen mehrtägigen Trekkingritt buchen. Auf dem Rücken eines Haflingers lässt sich die kontrastreiche Landschaft der Ferienregion Meraner Land am besten entdecken: Vorbei geht es an Palmen, Weinreben und Apfelplantagen, durch Lärchen- und Kastanienwälder und über blühende Almwiesen im Schatten beeindruckender Berggipfel. Die Nacht verbringt man gemeinsam mit der ganzen Familie im Heu oder auf einer urigen Bergalm. Ein 2-Tagesausritt mit Übernachtung auf einer Alm kostet beispielsweise auf dem Steinerhof 150 Euro pro Person.

Beim Reitercamp auf dem Pferdehof Bacher in Vöran kümmern sich kleine Pferdenarren um ein eigenes Pflegepferd – Striegeln und Ausmisten inklusive. Beim täglichen Reitunterricht lernen die Kinder das Reiten oder vertiefen ihre Kenntnisse. Während des 5-tägigen Reitercamps verbringen Kinder ab acht Jahren den ganzen Tag auf dem Reiterhof und kehren abends wieder in die Unterkunft der Eltern zurück. Das Reitercamp kostet 150 Euro pro Kind.

Der Bacherhof bietet zudem Reiterferien für Kinder ab acht Jahren an. Die Pferdenarren verbringen bis zu sechs Tage auf dem Hof und bekommen Reitunterricht oder unternehmen Ausflüge ins Gelände. Die Reiterferien eignen sich sowohl für Anfänger als auch für erfahrene Reiter. Pro Kind kostet ein Tag 56 Euro, für das zweite Kind einer Familie 54 Euro. Im Preis inbegriffen sind Übernachtung im Mehrbettzimmer, Vollpension, täglich ein zweistündiger Ausritt und die Pferde- und Sattelpflege.

An jedem Donnerstag zwischen dem 23. Juli und dem 20. August 2009 finden auf dem Pferdehof Bacher die Indianertage statt. Auf dem Programm stehen Spiele mit Ponies und Schnupperstunden mit den großen Pferden, das Basteln von Pfeil und Bogen, ein Abenteuerausflug mit Pferdekutsche in den Wald, Indianerbemalung und Lagerfeuerromantik im Tipi-Zelt. An den Indianertagen können Kinder ab fünf Jahren mitmachen, die Teilnahmegebühr beträgt 22 Euro pro Kind.

Eine Auswahl von Reitställen und Reithöfen
findet man unter http://www.meranerland.com/de/aktiv/sommer/reiten/

Das Dorf Hafling, welches Pferdeliebhabern als Heimat der beliebten Haflinger Pferde ein Begriff ist, liegt auf einem sonnigen Hochplateau über der Stadt Meran. Sowohl im Sommer als auch im Winter ist der Ort der ideale Ausgangspunkt für Ausritte oder für romantische Kutschenfahrten. Die Haflinger dienten den Bauern des Ortes früher als Arbeitstier. Die organisierte Zucht begann in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts. Heute obliegt es dem Haflinger Pferdezuchtverband, die Förderung und die Züchtung des Haflinger Pferdes in Südtirol voranzutreiben.

Weitere Informationen zur Ferienregion Meraner Land gibt es unter www.meranerland.com. (Ferienregion Meraner Land)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: