30. Juni 2009, Hilton, München

Hilton räumt den Englischen Garten in München auf

Umweltschutz „par excellence“: Hilton München beweist nicht nur Umweltbewusstsein im eigenen Haus, sondern übernimmt auch Verantwortung für die Sauberkeit in der eigenen Stadt. Am gestrigen Vormittag unterstützten die Mitarbeiter der Münchener Häuser das Team des Englischen Garten bei einer groß angelegten Aufräumaktion in dem beliebten Stadtpark.

Erst kürzlich konnte das Hilton Munich City in Sachen Umweltschutz überzeugen: Im Zeitraum von 2006 bis 2009 konnten 15 Prozent des Energie- und 36 Prozent des Wasserverbrauchs eingespart werden. Trotz Anstieg der Energiepreise konnte das Haus dadurch die Energiekosten auf gleichbleibendem Niveau halten. Für die Münchener Häuser der internationalen Hotelkette war es daher nur konsequent nach ihrem großen Erfolg im eigenen Haus, auch Verantwortung für den bei Touristen und Münchenern gleichermaßen beliebten Englischen Garten zu übernehmen.

Für die starke Leistung im eigenen Haus erhielt jeder Mitarbeiter ein „Hilton Care“-Trekkingrad als Geschenk. Mit diesen Fahrrädern schwärmten die Hilton Mitarbeiter in die entlegensten Teile des Englischen Gartens aus. Weitere Gruppen waren zu Fuß unterwegs um Unrat von den Grünflächen aufzusammeln. „Umweltschutz nimmt seit Jahren einen großen Stellenwert bei Hilton ein und als Münchener Hotels liegt uns die Stadt natürlich genauso am Herzen. Daher freuen wir uns, aktiv beizutragen, dass sich die Stadt für Besucher genauso wie für Münchener von Ihrer schönsten Seite präsentieren kann“, so Marcus-Milan Arandelovic, Cluster General Manager Hilton München.

„Der Englische Garten ist einer der stärksten Anziehungspunkte der Stadt. Rund 60 000 Besucher pilgerten in der Hochsaison an Sonn- oder Feiertagen in die grünen Lungen Münchens. Windeln, Pappbecher, Pizzaschachteln werden oft achtlos weggeworfen. Unsere Gartenhelfer sind jeden Tag ab 6.30 Uhr im Einsatz – doch teilweise schaffen sie das gar nicht mehr“, so Thomas Köster, Parkchef der Bayerischen Schlösser- und Seenverwaltung in München, der sich sehr über die tatkräftige Unterstützung durch das Hilton Team freut.

Die Hilton Hotel Group hat seit Jahren ein konzernweites Umweltprogramm, das einen besonderen Fokus auf den sorgsamen Umgang mit Ressourcen wie beispielsweise Wasser und Vermeidung von Müll legt. Die Überwachung der Umweltrichtlinien obliegt einem „Care Commitée“, das jedes Jahr die besten Häuser auszeichnet, die sich besonders in Sachen Umweltschutz engagieren. Die Umweltziele der zurückliegenden drei Jahre lassen sich wie folgt zusammenfassen:

  • 2006: Reduktion des Energieverbrauchs um 5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr
  • 2007: Reduktion des Wasser- und Energieverbrauchs um 10 Prozent im Vergleich zum Jahr 2005
  • 2008: Reduktion der verwendeten Chemikalien um 15 Prozent sowie des Wasserverbrauchs um 10 Prozent im Vergleich zum Jahr 2005. (Hilton)


» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen

Themen:





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: