8. Juli 2009, Sri Lanka

Rikscha-Rennen in Sri Lanka

Vom 5. bis 15. September sind die Besucher Sri Lankas eingeladen, ein verrücktes Ereignis zu verfolgen: Unter dem Namen Lanka Challenge 2009 starten 25 Teams zu einem Rikscha-Rennen, um 1200 Kilometer des tropischen Inselstaats mit dem original asiatischen Gefährt zu entdecken. Mit dieser Aktion will man Spenden für nationale und internationale Hilfsprojekte sammeln. Das Rennen wird von der Large Minority Initiative in Zusammenarbeit mit Let’s Travel Sri Lanka (PvT) Ltd. und Sri Lanka Tourism organisiert.

Ausgestattet mit einem Survival Kit, unter anderem mit einem Wörterbuch, Kartenmaterial und Telefon, starten Teams zu je zwei bis drei Personen in Negombo. Begleitet von mehreren Filmteams passieren die Teilnehmer Reisfelder, Tee- und Kokusnuss-Plantagen und gelangen über die alte Königsstadt Kandy schließlich an das Ziel in Colombo. Für umgerechnet etwa 850 Euro inklusive Startgebühren und neun Übernachtungen mit Halbpension kann an der Lanka Challenge 2009 teilgenommen werden. Zehn Prozent des Startgeldes eines jeden Teams werden Hilfsorganisationen in Sri Lanka wie dem Roten Kreuz oder der Botakanda Stiftung zugute kommen, wobei diese persönlich von den Teilnehmern auf der Tour übergeben werden können. Die ersten drei Gewinnerteams können sich auch auf einen kleinen Bonus freuen: Die Sieger erhalten ein Preisgeld von umgerechnet 720 Euro, das zweit platzierte Team 360 Euro und die Drittplatzierten 180 Euro.

Weiterführende Einzelheiten zur Lanka Challenge 2009 unter www.lankachallenge.com. (Sri Lanka Tourism Promotion Board)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen

Themen:





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: